Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Sparkasse & VGH-Cup: Auslosung in der Soccer-Arena Göttingen

Es wird spannend Sparkasse & VGH-Cup: Auslosung in der Soccer-Arena Göttingen

Welches überregionale Team wäre euer Wunschgegner? Mit welchem „Regio“ habt ihr noch eine Rechnung offen? Vor der Gruppenauslosung des Sparkasse & VGH-Cups am Donnerstag um 19.30 Uhr in der Weender Soccer-Arena hat sich das Tageblatt bei einigen regionalen Klubs umgehört.

Voriger Artikel
Jugendfußball: Rhume-Oder bezwingt JFV Eichsfeld
Nächster Artikel
SVG Göttingen im Spitzenspiel bei Lupo

Fester Bestandteil des Göttinger Sport-Kalenders: der Sparkasse & VGH-Cup für A-Juniorenteams in der Lokhalle.

Quelle: Pförtner

Göttingen. „Es muss nicht unbedingt Northeim oder Sparta sein. Wir wollen ja am Sonntag dabei sein. Das ist unser Anspruch“, sagt Jan-Philipp Brömsen, Trainer des Fußball-Niedersachsenligisten 1. SC 05. Er spielt damit auf das Ziel der 05er an: die Zwischenrunde des internationalen A-Juniorenturniers in der Lokhalle zu erreichen – ein Niedersachsenligist (Northeim) oder Landesligist (Sparta) käme nicht gelegen. Als Schalke-Fan wünscht sich Kapitän Robin Hartwig die Königsblauen. Weil Göttinger dort spielen, wären auch der VfL  Wolfsburg (Anton Donkor) oder Hannover 96 (Marlon Sündermann) interessant.

„Alle sind geil aufs Achtelfinale, da ist der Gegner relativ egal“, sagt Sparta-Trainer Andreas Heimbüchel. Von den regionalen Konkurrenten hat Sparta mit der JSG Hardegsen eine Rechnung offen: „Durch das 2:2 gegen Hardegsen haben wir uns die Zwischenrunde versaut. Dafür hat uns nur ein Punkt gefehlt“, sagt Heimbüchel. Trainer Daniel Vollbrecht und der Bovender SV würden gern gegen die JSG Sülbeck gewinnen, weil die sich sich zwei Relegationsspielen gegen den BSV den Bezirksliga-Aufstieg gesichert hat. „Gut wäre auch, wenn wir gegen bekannte Namen aus der Bundesliga wie Schalke verlieren. Das sieht immer besser aus“, sagt Vollbrecht.

Michael Anders, Trainer der SVG, würde „nicht unbedingt“ auf 05 oder Northeim treffen wollen. „Trainerkollege“ Florian Mackes, gleichzeitig Spieler in der Landesliga, wünscht sich als Gladbach-Fan die „Fohlen“ als Gegner. „Wolfsburg steht bei uns relativ weit oben auf der Wunschliste“, sagt Christopher Worbs, Trainer des Kreisligisten JSG Hoher Hagen.

Von den „Regios“ dürfen es gern Ligakonkurrenten sein. Carsten Kamrad, stellvertretender Jugendleiter des JFV Rhume-Oder, berichtet, dass auch Kapitän Jannis Hungerland am Donnerstag gern seine Lieblingsmannschaft Schalke 04 ziehen würde. Die Königsblauen stehen auch beim JFV Eichsfeld hoch im Kurs, wie der Sportliche Leiter Rüdiger Schmiedekind berichtet. „Schalke zieht immer.“

war

Liveblog von der Auslosung: www.gt-sportbuzzer.de

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Basketball: SC Weende vs. ASC 46
Noch mehr Fußball