Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Spartas Junioren gehen leer aus

Heimspiel-Niederlagen Spartas Junioren gehen leer aus

Drei der acht angesetzten Junioren-Fußballspiele mit heimischer Beteiligung in der Landes- und Bezirksliga sind ausgefallen. Das Spitzenspiel der B-Junioren-Landesliga zwischen Tabellenführer 1. SC 05 und dem Dritten JFV Northeim 0:0. Spartas Nachwuchsmannschaften verließen jeweils als Verlierer den Kunstrasen.

Voriger Artikel
Mini-Europameisterschaft: Göttinger Evers, Alexander und Heinrich dabei
Nächster Artikel
René vom Hofe: Verlässlicher Torgarant bei JFV Rhume-Oder
Quelle: dpa (Symbolfoto)

A-Junioren

Landesliga

Sparta – SV Rammelsberg 3:4 (1:0). Die Greitwegelf kontrollierte die Begegnung vor dem Wechsel, versäumte es aber, ihre spielerische Überlegenheit entscheidend zu nutzen. Außer dem Treffer von Sengül gelang nach vorn wenig. Die Gäste hielten sich mit Einsatzwillen und  Laufbereitschaft im Spiel. Direkt nach Wiederanpfiff nutzte Rammelsberg die Unsicherheiten in der Defensive der Platzherren eiskalt aus. Sparta hatte zwischen der 45. und 70. Minute keine Zuordnung mehr und war zu weit vom Gegner weg und wollte mit „Schönspielerei“ zum Erfolg kommen. Die Gäste gaben keinen Ball verloren und nutzten Fehler. Mit einem Sonntagsschuss in den Winkel zum 4:2 war die Partie endgültig entschieden. Daran änderte auch das 3:4 in der Nachspielzeit nichts mehr.

Tore: 1:0 Sengül (23.), 1:1, 1:2, 1:3 Martinato (50., 54., 68.), 2:3 Becker (87.), 2:4 Gebhardt (88.), 3:4 (90.+1)

SC Hainberg –BSC Acosta 0:2 (0:0). – Tore: 0:1 Schmalkoke (60.), 0:2 Dragon (70.)

B-Junioren

Landesliga: Sparta – SC U Salzgitter 1:4 (1:2). Mit einer Niederlage verabschiedete sich die Elf von Trainer Ioannis Spiroudis in die Winterpause. Eine halbe Stunde hielt seine Mannschaft die Partie offen, ehe die Gäste aus einem 0:1-Rückstand  eine 2:1-Führung machten. Nach der Pause erhöhte Sparta den Druck noch einmal, allerdings musste das Team nach einem individuellen Fehler das dritte Gegentor hinnehmen. „Wir wollten uns in diesem Spiel eigentlich ein kleines Polster zu den Abstiegsrängen verschaffen, jetzt müssen wir in der Winterpause konzentriert arbeiten“, sagt der Trainer des Tabellenzehnten.

Tore: 1:0 Boschke (23.), 1:1 Weiß (26.), 1:2 Hecker (31.), 1:3 Weykamp (64.), 1:4 Assaf (72.).

1. SC 05 – JFV Northeim 0:0. In diesem intensiven, kampfbetonten Spiel machten beide Teams von Beginn an deutlich, dass sie drei Punkte mitnehmen wollten. Die gut eingestellten Northeimer unterbanden den Spielfluss der Göttinger, so dass Chancen Mangelware blieben.  Die Gäste waren vor allem immer wieder durch Konter gefährlich, allerdings war beim 05-Keeper Dennis Henze regelmäßig Endstation. In der Schlussphase mussten die 05er, die ihre Kopfballstärke nicht ausspielen konnten, nach einem Feldverweis die Partie in Unterzahl zu Ende bringen.     

Bezirksliga

JSG Radolfshausen – SC Hainberg 3:1 (1:1). – Tore: 1:0 Tappe (23.), 1:1 Onal (34.), 2:1 Bodenstein (55.), 3:1 Tappe (58.).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Gymnastik auf großer Bühne
Noch mehr Fußball