Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Spitzenreiter 1. SC Göttingen 05 lässt nichts anbrennen

Juniorenfußball Spitzenreiter 1. SC Göttingen 05 lässt nichts anbrennen

Jede Menge Lehrgeld gezahlt haben Spartas A-Junioren beim BSC Acosta Braunschweig. Gegen den souveränen Spitzenreiter der Fußball-Landesliga kam der Tabellensechste mit 1:11 böse unter die Räder. Nicht viel besser erging es den B-Junioren der Spartaner. Sie unterlagen beim JFV Northeim mit 1:6. Nichts anbrennen ließ hingegen Tabellenführer 1. SC 05.

Voriger Artikel
Frauenfußball: SV Göttingen holt sechs Auswärtspunkte beim Doppelspieltag
Nächster Artikel
André vom Hofe staubt zum Derbysieg ab

Carlos Mücke (2.v.r.) erzielt den Ehrentreffer bei Spartas 1:11-Pleite.

Quelle: Pförtner

Göttingen. Gastgeber SV Reislingen hatte beim Göttinger 4:0-Erfolg nicht den Hauch einer Chance. Im Spitzenspiel der B-Junioren-Bezirksliga triumphierte der Tabellenvierte SC Hainberg mit 1:0 gegen den einen Rang besser platzierten Lokalrivalen 1. SC 05 II.

 
A-Junioren-Landesliga

 
Acosta Braunschweig – Sparta 11:1 (4:1). Die Greitwegelf war mit dem letzten Aufgebot angetreten, bot dem hohen Favoriten aber 40 Minuten lang Paroli. Mit einem sicher verwandelten Foulelfmeter glich Mücke sogar zum 1:1 (39.) aus. Dann aber brachen bei Sparta alle Dämme. Der designierte Meister erzielte bis zum Wechsel noch drei Treffer und spielte sich in der zweiten Hälfte gegen die vollkommen überforderten Gäste in einen Rausch. – Tore: 1:0 Dragon (21.), 1:1 Mücke (39., FE), 2:1, 3:1 Dragon (41., 44.), 4:1 Schmalkoke (45.), 5:1 Meyer (48.), 6:1 Schaper (52.), 7:1 Schmalkoke (56.), 8:1 Meyer (77.), 9:1 Schmalkoke (79.), 10:1 John (81.), 11:1 Dragon (90.). 

 
B-Junioren

 
Landesliga: JFV Northeim – Sparta 6:1 (3:0). Sparta-Trainer Spiroudis musste auf fünf Stammspieler verzichten und mit ansehen, wie die Moral seiner Schützlinge nach zwei frühen Gegentoren in den Keller ging. Nach dem Wechsel zeigten sich die Gäste mutiger und kamen zum Anschlusstreffer, ehe Northeim mit einem Doppelschlag für klare Verhältnisse sorgte. – Tore: 1:0 Staats (4.), 2:0 Özen (11.), 3:0 Großstück (31.), 3:1 Kloß (56.), 4:1, 5:1, 6:1 Ahrens (59., 61., 77.). 

 
SV Reislingen-Neuhaus – 1. SC 05 0:4 (0:3). Von der ersten Sekunde an setzten die Göttinger den Gegner unter Druck und erstickt dessen Spielaufbau im Keim. Durch schnelles Umschaltspiel nach Ballgewinn wurden die drei ersten Tore vorbereitet. Mit schnellem Passspiel lief der Ball über die Außenpositionen. Von der Grundlinie aus erfolgte der Pass in die Mitte auf die mitgelaufenen Stürmer. Vijeh Talwar (19., 31.) und Moritz Bartels (24.) brauchten nur noch den Fuß hinzuhalten, um den Angriff erfolgreich abzuschließen. Auch in der zweiten Halbzeit bestimmte der Tabellenführer in jeder Phase das Spiel. Viele Möglichkeiten wurden gut heraus gespielt, doch Talwars 21. Saisontreffer zum 0:4 (54.) war die einzige Ausbeute der 05er.

 
Bezirksliga: SC Hainberg – 1. SC 05 II 1:0 (0:0). – Tor: 1:0 Onal (41.).

 
C-Junioren-Bezirksliga: JSG Auetal/Altes Amt – JSG Plesse 1:3 (1:2). – Tore: 1:0 Diedrich (4.; FE), 1:1 Pergjegjaj (14.), 1:2 T. Beyazit (19.; FE), 1:3 Florschütz (59.). mig

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Basketball: BG 74 Göttingen vs. ASC 46 10.12.2016
Noch mehr Fußball