Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Spitzenreiter SCW Göttingen verliert

Fußball-Bezirksliga Spitzenreiter SCW Göttingen verliert

Der SCW ist weiterhin Tabellenführer der Fußball-Bezirksliga, hat nach seiner 0:1-Niederlage gegen SV BW Bilshausen aber an Vorsprung eingebüßt: Die SG Werratal siegte nämlich und liegt bei drei weniger ausgetragenen Spielen nur noch sechs Punkte hinter den Schwarz-Weißen.

Voriger Artikel
1. SC Göttingen 05 unterliegt Eintracht Northeim vor 521 Zuschauern
Nächster Artikel
Oberliga: 1. SC Göttingen 05 unterliegt Northeim 0:2
Quelle: dpa (Symbolfoto)

Göttingen.  Während der Bovender SV, der SC Hainberg und FC Grone ebenfalls Niederlagen kassierten, gelang dem TSV Bremke-Ischenrode gegen die SG Lenglern ein glücklicher Sieg.

Bovender SV – SV Germania Breitenberg 0:1 (0:1). „In der ersten Hälfte waren wir völlig von der Rolle“, kommentierte der Bovender  Fußball-Abteilungsleiter Wolfgang Hungerland . So gingen die Eichsfelder durch einen Flachschuss von Markus Kapusniak aus rund 18 Metern in Führung (16.). In der zweiten Hälfte agierten die BSVer besser, wollten, so Hungerland, „unbedingt den Ausgleich“. Doch der Breitenberger Schlussmann Moses Ojugo wusste das zu verhindern – unter anderem, als er kurz vor Schluss einen Kopfball von Mathis Gleitze aus nächster Nähe parierte. Tore: 0:1 Kapusniak (16.).

TSV Bremke-Ischenrode – SG Lenglern 2:1 (1:0). „Björn Denecke hat heute den Unterschied gemacht“, sagte Lenglerns Abteilungsleiter Jens Schiele. Vor 250 Zuschauern traf der Bremker Torjäger zweimal wie aus dem Nichts. Zunächst mit einem Seitfallzieher aus 25 Metern, und nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich von Christopher Keil per Bogenlampe zum 2:1-Endstand. „Der Sieg war etwas glücklich, mit einem Unentschieden hätten wir auch gut leben können“, befand Bremkes Abteilungsleiter Dieter Königsmann. Tore: 1:0, 2:1 Denecke (3., 59.), Keil (74.).

SSV Nörten-Hardenberg - SC Hainberg 2:0 (1:0). „Wir haben uns vernünftig verkauft, nicht gespielt wie ein Absteiger – aber damit allein werden wir die Klasse nicht halten können“, sagte der neue Coach des Schlusslichts SC Hainberg, Dennis Erkner. Traf der Hainberger Gianni Weiß in der Anfangsphase den Pfosten, so ging Nörten durch einen abgefälschten Distanzschuss in Führung und konnte diese nach einem Hainberger Stellungsfehler ausbauen. „So ist das, wenn man unten drin steht“, so Erkner, der befand: „Von den Spielanteilen geht der Nörtener Sieg in Ordnung, von den Chancen aber nicht.“ Tore: 1:0 Thiele (23.), 2:0 Keseling (58.).

SCW – SV BW Bilshausen 0:1 (0:1). „Wir hätten noch zwei Stunden spielen können und trotzdem kein Tor erzielt“, sagte Ansgar Luchte, der den beruflich verhinderten SCW-Trainer Marc Zimmermann vertrat. „Uns ist nicht viel eingefallen, Bilshausen hat jeden zweiten Ball bekommen“, so Luchte. Dem Gegentor ging ein kurzer Eckball voraus – und weil der SCW das Leder nicht klären konnte, erzielte Jonas Jüttner aus 14 Metern mit einem Direktschuss den Treffer des Tages.Tore: J. Jüttner (25.).

Sparta – SG GW Bad Gandersheim 1:1 (1:1). „Das war zu wenig. Mit dem Punkte müssen wir zufrieden sein“, verdeutlichte Sparta-Coach Esmir Muratovic. Nach frühem Rückstand sorgte Phillip Rietzke für den Ausgleich. Wobei sich die Rot-Weißen laut Muratovic vor allem bei ihrem Torwart Florian Borrs bedanken konnten, dass es im weiteren Verlauf beim 1:1 blieb. Tore: 0:1 (5.), 1:1 Rietzke (25.)

th

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Tanz-WM in Pécs: Der dritte Tag
Noch mehr Fußball