Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Spitzenspiel steigt in Seulingen

Fußball-Kreisliga Spitzenspiel steigt in Seulingen

Für die fünf Eichsfeldmannschaften in der Fußball-Kreisliga steht erneut ein Doppelspieltag an. Dabei kommt es am Freitag (18.15 Uhr in Gieboldehausen) in der Staffel Nord zum Derby zwischen dem SV Eintracht Hahle und dem SV Rotenberg.

Voriger Artikel
SV Bernshausen erwartet Mitaufsteiger SG Diemarden/Groß Schneen
Nächster Artikel
SVG Göttingen besiegt VfL Bückeburg 4:2

Auf Seulingens Torjäger Özkan Beyazit (rechts) ruhen die Hoffnungen der TSV-Anhänger.

Quelle: Richter

Eichsfeld. Für die Kreisligisten ist es bereits das zweite Mal, dass sowohl am Freitag als auch am Sonntag gespielt wird. Im September kommt mit Pokal am Freitag und Meisterschaft am Sonntag schon wieder ein straffes Programm auf die Kreisligakicker zu. „Ich finde das ein bisschen übertrieben“, sagt Rotenbergs Trainer Tobias Dietrich, der sich eine Entzerrung des Spielplans wünschen würde: „Wir sind doch keine Profis.“

Ein Kraftproblem sieht Seulingens Spielertrainer Ercan Beyazit vor den Duellen mit Dransfeld und der SV Groß Ellershausen/Hetjershausen nicht. „Wir hätten ohnehin am Freitag trainiert“, sagt Beyazit. Im Dauerstress ist der SV Eintracht Hahle, der auch kommendes Wochenende sowohl am Freitag als auch am Sonntag ran muss. „Dann haben wir sieben Spiele in vier Wochen absolviert. Das ist schon happig“, stöhnt Eintracht-Coach André Metenyszyn.
Die Spiele der Kreisliga Nord beginnen am Freitag um 18.15 Uhr und am Sonntag um 15 Uhr. Die Teams der Südstaffel treten am Freitag um 18.30 Uhr und am Sonntag um 15 Uhr an.

Staffel Nord:
SV Eintracht Hahle: „Wir sind als Aufsteiger gut in die Saison gestartet und freuen uns auf das Derby gegen den SV Rotenberg, die für mich nach wie vor zum Favoritenkreis gehören“, bekräftigt Eintracht-Coach Andre Metenyszyn. Trotz personeller Probleme peilt die Eintracht sechs Punkte an. Am Sonntag kommt der TSC Dorste.

SV Rotenberg: Im Derby erwartet Trainer Tobias Dietrich einen äußerst motivierten Gegner. „Nach ihrem guten Start haben die Selbstbewusstsein hoch zehn“, warnt er. Sein eigenes Team hat den Auftakt hingegen mit nur drei Punkten nach drei Spielen verpatzt. „Wir müssen wieder an die guten Leistungen vom Ende der letzten Saison anknüpfen“, fordert er – am besten auch am Sonntag im Heimspiel gegen Petershütte II.

Staffel Süd:
TSV Seulingen: Nach dem laut Trainer Ercan Beyazit „schweren Gang“ zum DSC Dransfeld reist am Sonntag der Zweite Groß Ellershausen/Hetjershausen zum Tabellenführer ins Eichsfeld. „Das ist ein absolutes Highlight, auf das wir uns sehr freuen“, versichert Beyazit.

FC Höherberg: Der Aufsteiger hat am Freitag spielfrei, ist dann am Sonntag beim RSV Geismar-Göttingen 05 gefordert. Wir gehen zuversichtlich in die Begegnung“, sagt FC-Coach Heiko Stern – auch, weil Torjäger Dominic Schüssler wieder fit ist.

SC Eichsfeld: Zwei Auswärtsauftritte stehen dem SC bevor. Zunächst geht es nach Groß Schneen, dann zum FC Lindenberg-Adelebsen. „Wir werden mutig auftreten“, verspricht SC-Coach Timo Diederich.

Von Christian Roeben und Hans-Dieter Dethlefs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Handball-Oberliga: HG Rosdorf-Grone gewinnt 31:28 gegen TSV Burgdorf III
Noch mehr Fußball