Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Starken Angriff ausbremsen

Fußball-Bezirksliga Starken Angriff ausbremsen

Der SV BW Bilshausen will vor eigenem Publikum die Punkte gegen den FC Grone in der Fußball-Bezirksliga sichern. Ebenfalls am Sonntag um 14.30 Uhr tritt die SG Bergdörfer an, will beim SSV Nörten-Hardenberg überzeugen. Bereits am Sonnabend (14.30 Uhr) tritt Breitenberg bei Hagenberg an.

Voriger Artikel
Thomas Oppermann misst sich mit Flüchtlingen
Nächster Artikel
Fußball-Kreisliga: FC Höherberg empfängt SC Eichsfeld

In letzter Not klärt in dieser Szene der Breitenberger Niklas Simmert (Mitte).

Quelle: Schauenberg

Eichsfeld. GW Hagenberg – SV Germania Breitenberg (Sonnabend, 14.30 Uhr). Häuslebauer Timo Friedrichs, der vor einer Woche mit seinen Teamkollegen von Germania Breitenberg in Moringen Richtfest feierte, macht sich vor dem Auswärtsspiel bei Grün-Weiß Hagenberg Gedanken, wie der starke Angriff des Gegners gebremst werden kann.

Mut macht dem 29-jährigen Spielertrainer die gute Defensivarbeit seiner Elf in den beiden Partien in Nörten-Hardenberg und gegen den TSV Bremke/Ishenrode. „Aber wir dürfen nicht nur reagieren, sondern müssen auch agieren“, sagte Friedrichs und baut auf seine wiedererstarkte Offensive mit dem Mannschaftskapitän Marvin Krukenberg, der seine Verletzung auskuriert hat, und Alexander Hafner, der aus dem Urlaub zurück ist.

„Vieleicht können wir den Favoriten mit seinen Oberliga-Akteuren um Torjäger Grzegorz Podolczak wie vor zwei Wochen den SSV Nörten-Hardenberg ärgern“, sagte der zentrale Mittelfeldakteur und hofft auf die nächste sportliche Überraschung.

SV Bilshausen – FC Grone (Sonntag, 14.30 Uhr, Sportplatz Bilshausen). Verärgert war Trainer Jan-Hendrik Diederich nach der unnötigen 1:3-Niederlage bei Sparta Göttingen. „Wir gehen früh in Führung, müssen chancenmäßig nachlegen und verlieren am Ende durch persönliche Fehler“, sagte der 30-Jährige. Bereits im Bezirkspokal trafen die Eichsfelder auf die Göttinger Vorstädter und unterlagen mit 1:3. „Gegen starke Gegner agiert meine Elf meist konzentrierter und motivierter“, hat Diederich im Laufe der Zeit so seine Erfahrungen gemacht. Jonathan Schäfer ist aus dem Urlaub zurück, hat aber noch Trainingsrückstand., ebenso wie Abwehrspieler Nils Hollenbach.

SSV Nörten-Hardenberg - SG Bergdörfer (Sonntag, 14.30 Uhr). „Die knappe Heimniederlage gegen Breitenberg war sicherlich nur ein Ausrutscher“, bemerkte Bilbeber vor dem brisanten Verfolgerduell gegen die Nörtener auf dem Sportplatz An der Bünte. In diesem muss der Bilshäuser auf seinen Spielmacher Christopher Meyna verzichten, der am Vorsonntag die rote Karte sah. Noch bangt Bilbeber um Florian Richling, der nach über einjähriger Zwangspause seit einigen Spielen wieder dabei und bereits drei Treffer erzielte. Der großgewachsene Angreifer war zuletzt umgeknickt und mit Verdacht auf Bänderdehnung ausgeschieden. Nun soll das Abschlusstraining Aufschluss über seinen Fitness-Zustand bringen.

Von Jochen Meyer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Matchday: Göttingen gegen Vechta
Noch mehr Fußball