Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Steigerung nötig

Vorschau auf die Fußball-Kreisliga Nord Steigerung nötig

In der Fußball-Kreisliga Nord haben Tabellenführer SV Germania Breitenberg gegen den 1. FC Freiheit und der Zweite SV Rotenberg gegen den FC Merkur Hattorf vermeintlich leichtere Aufgaben zu lösen. Außer der Partie der SG Bergdörfer II finden alle Spiele am Sonntag um 14 Uhr statt.

Voriger Artikel
SG Bergdörfer will weiter siegen
Nächster Artikel
Sieg gegen Schlusslicht GW Hagenberg

Symbolbild

Quelle: dpa

Eichsfeld. SG Bergdörfer II - Tuspo Petershütte II (Sonnabend, 14 Uhr). „Die Aufgabe gegen Petershütte II wird schwierig, trotzdem setzen wir auf Sieg“, betont SG-Trainer Manfred Seck vor dem Duell Vorletzter gegen Neunter. Mit einem Erfolg zieht der Aufsteiger an der Tuspo-Reserve in der Tabelle vorbei.

SC HarzTor - SV Eintracht Hahle (Sonntag, 14 Uhr). Der Eintracht steht beim SC HarzTor ein schweres Auswärtsspiel bevor. „Wir wollen die PS, die im Training gezeigt werden, auch am Sonntag auf dem Sportplatz in Barbis zeigen. Unser Ziel ist ein Sieg beim Tabellenvierten“, erklärt Eintracht-Trainer André Metenyszyn.

SV Germania Breitenberg - 1. FC Freiheit (Sonntag, 14 Uhr). „Ich erwarte gegen den 1. FC Freiheit eine deutliche Leistungssteigerung der Spieler in allen Bereichen“, fordert Germania-Coach Oliver Gräbel. Abwehrchef Adrian Hobrecht kehrt nach seinem Urlaub in die Elf zurück. „Unser Glück aus den letzten Spielen ist aufgebraucht“, warnt Gräbel.

SV Rotenberg - FC Merkur Hattorf (Sonntag, 14 Uhr, Pöhlde). Im Heimmatch gegen den Letzten sind die Rotenberger als Zweiter haushoher Favorit.„Wir dürfen das Spiel aber nicht unterschätzen, denn es handelt sich hierbei um ein Derby“, warnt SV-Trainer Tobias Dietrich. Achten müssen die Eichsfelder auf Jannik Rogge, der bisher neun der 17 Hattorfer Tore erzielte. det

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Basketball: SC Weende vs. ASC 46
Noch mehr Fußball