Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
TSV Landolfshausen gewinnt in Vorsfelde

Fußball-Landesliga TSV Landolfshausen gewinnt in Vorsfelde

Heimniederlagen gab es für die Göttinger Kellerkinder der Fußball-Landesliga. Landolfshausen holte dagegen einen Auswärtssieg.

Voriger Artikel
B-Mädchen schaffen Sprung ins Halbfinale
Nächster Artikel
SVG Göttingen schlägt auch den Spitzenreiter

Yannik Schade

Quelle: EF

Göttingen. 1. SC Göttingen 05 – SV Lengede 2:4 (0:2). Bereits in der 20. Minute gerieten die Platzherren in Rückstand und mussten nur sieben Minuten später sogar das 0:2 hinnehmen. Doch die Schwarz-Gelben gaben nicht auf, kamen in der 56. Minute durch einen verwandelten Drazic zum Anschlusstreffer. Als Alexander Ludwig dann sogar den Ausgleich markierte, hellten sich die Mienen der 05er immer weiter auf. Allerdings nur kurze Zeit, denn in der 80. und 82. Minute sorgten die Lengeder für klare Verhältnisse und ließen sich den Sieg nicht mehr nehmen. – Tore: 0:1 Lemke (20.), 0:2 Runge (27.), 1:2 Drazic (56.), 2:2 Ludwig (73.), 2:3 Buchner (80.), 2:4 Bacaksiz (82.).

 
SSV Vorsfelde – TSV Landolfshausen 1:2 (0:0). Die Entscheidung fiel binnen dreier Minuten: Erst brachte Youngster Hennig Neuhaus, der zum ersten Mal über 90 Minuten spielte, die Gäste in Führung, dann folgte fast postwendend der Ausgleich. Doch nur eine Minute später markierte Lukas Kusch den umjubelten Siegtreffer. „Ich muss meinen Spielern ein großes Kompliment machen, vor allem Neuhaus“, sagte TSV-Trainer Yannik Schade, der sich nach einer halben Stunde selbst für den verletzten Platter einwechselte, weil die Ersatzbank nicht gerade üppig bestellt war. „In der ersten Hälfte hatte Vorsfelde mehr Spielanteile, ohne aber zu Chancen zu kommen. In der zweiten Halbzeit sind wir besser ins Spiel gekommen“, berichtete Schade. – Tore: 0:1 Neuhaus (76.), 1:1 Bammel (78.), 1:2 Kusch (79.).

 
SCW Göttingen – Goslarer SC 08 II 0:2 (0:0). SCW-Trainer Marc Zimmermann war bedient. Hochkarätige Chancen ließen seine Jungs liegen. Bis zur Halbzeit sah es noch ganz gut für die Platzherren aus, die durch eine rote Karte der Gastgeber in der 43. Minute in Überzahl gerieten. Doch auch daraus schlug sein Team kein Kapital. In der 74. Minute verloren die SCWer dann Daniel Obermann durch eine gelb-rote Karte, seine Fünfte, sodass er der Zimmermann-Crew in der kommenden Partie fehlen wird. Diese Tatsache sorgte auch nicht unbedingt für gute Laune bei seinem Coach. „Es war einfach sehr enttäuschend, gegen eine Unterzahlmannschaft darf man einfach nicht verlieren.“ – Tore: 0:1 Lindemann (66.), 0:2 Grellmann (71.). war/vw

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Basketball: SC Weende vs. ASC 46
Noch mehr Fußball