Volltextsuche über das Angebot:

5°/ 1° Regenschauer

Navigation:
TSV Renshausen will Revanche nehmen

Frauenfußball TSV Renshausen will Revanche nehmen

Reisen müssen alle drei Eichsfelder Frauen-Fußballmannschaften in der Landes- und Bezirksliga am heutigen Sonnabend.  Während Breitenberg beim Schlusslicht Eisdorf eine vermeintliche Pflichtaufgabe zu lösen hat,  will der TSV Renshausen in seinem ersten Spiel nach der Winterpause gegen Barmke Revanche für die 1:3-Niederlage aus dem Hinspiel nehmen. Bezirksligist SV Bernshausen gastiert beim punktgleichen Tabellennachbarn SG Dassensen/Lauenberg. Alle Spiele beginnen um 15.30 Uhr.

Voriger Artikel
TSV Renshausen will Revanche nehmen
Nächster Artikel
RSV 05 mit letztem Aufgebot bei Holthausen-Biene

Den Gegner nicht aus den Augen lassen: Die Renshäuserin Viola Krautwurst (rechts) beobachtet aufmerksam die Aktion von Doreen Geller (Breitenberg/Mitte).

Quelle: Walliser

Duderstadt . TSV Barmke – TSV Renshausen. Im Hinspiel waren die Renshäuserinnen klar überlegen, vergaben jedoch beste Chancen und einen Elfmeter, fingen sich kurz vor Schluss noch zwei Konter ein, die zur Niederlage führten.  „Da haben wir Punkte verschenkt, obwohl wir nicht in Bestbesetzung angetreten sind“, erinnert sich TSV-Trainer Wendelin Biermann.  Das Rückspiel will seine Elf nun nutzen, um  beim Aufsteiger den vierten Auswärtssieg der Saison einzufahren.  „Vor der Saison ist Barmke stark eingeschätzt worden. Aber wenn wir in normaler Besetzung antreten können, dann haben wir gute Chancen“, glaubt Renshausens Trainer, der froh ist, dass es nach der langen Winterpause und dem Spielausfall der Vorwoche endlich wieder losgeht: „Wir wollen gucken, wo wir stehen und möglichst etwas mitnehmen, um den Klassenerhalt so früh wie möglich unter Dach und Fach zu bringen.“

FC Eisdorf – SV Germania Breitenberg. „Ein Sieg wäre sehr wichtig, da vermutlich drei Mannschaften bei uns direkt absteigen werden“, sagt Breitenbergs Trainer Frank Grube vor der Fahrt zum bisher sieglosen Letzten.  Eine „gesunde Rivalität“ habe die Duelle mit dem FC bereits zu Bezirksligazeiten gekennzeichnet, so Grube, der deshalb warnend den Zeigefinger vor dem Gegner hebt: „Das wird kein Selbstläufer.“  Im Hinspiel stand es bis zur 55. Minute 1:1, ehe die Breitenbergerinnen noch ein souveränes 5:1 herausschossen.  Carina Risting wird den Germaninen fehlen, dafür kehrt Beate Rath wieder zurück. Mit der Leistung aus der Vorwoche gegen Groß Oesingen, so Grube, sollte es auch gegen Eisdorf reichen.

Bezirksliga

SG Dassensen/Lauenberg – SV Bernshausen. Mit drei Punkten würde Bernshausen nicht nur den Kontrahenten punktemäßig überholen, sondern auch einen gewaltigen Sprung Richtung Klassenerhalt tun.  „Das wäre bereits die halbe Miete“, bestätigt SV-Trainer Uli Rudolph, denn nicht nur das 3:0 aus dem Hinspiel, sondern auch die zuletzt gezeigte Leistung beim Heimsieg über Wulften optimistisch stimmt: „Unsere Verletztenliste wird zwar nicht kürzer, aber wenn wir so spielen wie am letzten Sonnabend, dann sollten wir einen Sieg einfahren.“

cro

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Frauenfußball

Spartas Oberliga-Fußballerinnen haben sich beim souveränen Tabellenführer VfL Wolfsburg II teuer verkauft: Die Mannschaft von Norbert Meyer verlor zwar beim noch immer verlustpunktfreien Gegner mit 1:3 (0:3), wurde aber dennoch von ihrem Trainer für die Leistung gelobt.

mehr
BG Göttingen gegen Crailsheim Merlins
Noch mehr Fußball