Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
TSV Seulingen-Trainer Ercan Beyazit wechselt an die Linie

Kreißliga TSV Seulingen-Trainer Ercan Beyazit wechselt an die Linie

Spielertrainer Ercan Bayazit blickt auf eine erfolgreiche Saison 2014/2015 in der Fußball-Kreisliga Süd zurück, in der der Aufsteiger den zweiten Platz hinter Aufsteiger Grün-Weiß Hagenberg belegte. Für das kommende Spieljahr plant der exzellente Techniker, der im Mai bereits seinen 40. Geburtstag feierte, ausschließlich als Coach von außen zu agieren.

Voriger Artikel
SCW Göttingen verpflichtet Torhüter Arne Hoppmann
Nächster Artikel
FC Höherberg will in neuer Klasse Farbe bekennen

Neuzugänge mit Trainer: Christopher Manns, Ercan Beyazit, Christopher Schwarze, Patrick Leinhos (v.l.).

Quelle: Schauenberg

Seulingen. „Ich werde nur noch in Ausnahmefällen selbst auflaufen“, bemerkt Bayazit. Mit 20 Akteuren verfügt er über einen ausreichenden und niveauvollen Kader. Kein Spieler verließ den Vizemeister, dagegen begrüßte der Trainer beim Trainingsauftakt fünf hoffnungsvolle Neuzugänge. Mit Christopher Schwarze (FC Grone) und Christopher Manns (SC Hainberg) fanden zwei Bezirksliga-Erfahrene Spieler den Weg ins Untereichsfeld.

Zurückgekehrt sind Marcel Heckerodt (SV Seeburg) sowie Niklas Wucherpfennig (Blau-Weiß Brehme). Komplettiert wird das neue Quintett durch Patrick Neuhaus. Seinen im vergangenen Oktober erlittenen Kreuzbandriss hat Hans Scholle überwunden, auch Michael Habig steht nach seinem Armbruch wieder im Training.

Am 16. August beginnt die Saison mit dem Krombacher-Kreispokal. Dann müssen die Seulinger beim SV Viktoria Bad Grund antreten. Um erste Punkte geht es am 21. August bei Aufsteiger FC Höherberg, zwei Tage später empfängt der TSV Seulingen mit dem SCW Göttingen II einen weiteren Neuling.

„Neben uns sehe ich noch den Bovender SV, SC Eichsfeld, FC Lindenberg/Adelebsen und die SG Groß Ellershausen/Hetjershausen als Favoriten für den Aufstieg an“, sagt Ercan Beyazit.

jm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Tanz-WM in Pécs - der Wettkampf
Noch mehr Fußball