Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
TSV Seulingen erwartet die zweite der SVG Göttingen

Fußball-Kreisliga TSV Seulingen erwartet die zweite der SVG Göttingen

Am vorletzten Spieltag haben die vier Eichsfeldmannschaften in der Fußball-Kreisliga Süd zwei Heim- und zwei Auswärtsspiele auszutragen. Der TSV Seulingen erwartet in Weidental die zweite Mannschaft der SVG Göttingen.

Voriger Artikel
DFB-Pokalspiel: Hannover 96 spielt gegen KSV Hessen Kassel
Nächster Artikel
Kreisliga: Nach Rückzug kommt es zu Relegationsspielen
Quelle: Kunze

Eichsfeld. Im Nachbarort Desingerode empfängt der SC Eichsfeld den RSV Geismar-Göttingen 05. Die SG Rhume stellt sich bei der SV Groß Ellershausen/Hetjershausen vor, und der SV Seeburg muss beim SC Rosdorf antreten. Alle Spiele beginnen am Sonntag um 15 Uhr.

TSV Seulingen – SVG Göttingen II. „Unser Ziel ist weiterhin die Vizemeisterschaft in der Kreisliga Süd. Aus diesem Grund wollen wir unser Heimspiel gegen die Göttinger gewinnen, dann haben wir es vorzeitig geschafft“, erklärt TSV-Trainer Ercan Beyazit. Es sieht personell bei den Seulingern gut aus, denn die Spieler sind nach Aussage von Beyazit alle fit. Allerdings fehlen dem Coach sein  Bruder Özkan Beyazit (Rot) und die  Langzeitverletzten. Trotzdem spricht alles für einen Dreier, denn bei der SVG-Reserve waren die Eichsfelder  bereits in der Hinrunde mit 5:2 erfolgreich.

SC Eichsfeld – RSV Geismar-Göttingen 05. „Mit der derzeitigen personellen Situation meiner Mannschaft bin ich natürlich nicht zufrieden“, stellt SC-Coach Timo Diederich nach den zuletzt erlittenen Niederlagen nach enttäuschenden Spielen fest. „Ich weiß nicht, welche Spieler mir am Sonntag gegen  05 zur Verfügung stehen. Für die Hinrundenniederlage wollen wir uns natürlich revanchieren. Im Augenblick konzentrieren wir uns aber hauptsächlich auf das Pokalendspiel gegen Lindenberg“, so Diederich.

SV Groß Ellershausen/Hetjershausen – SG Rhume. „Beim Tabellendritten  steht uns eine schwere Aufgabe bevor“, ist SG-Coach Tobias Dietrich überzeugt. In der Hinrunde gab es in Rhumspringe für die Eichsfelder einen 1:0-Sieg. „Den letzten 7:2-Erfolg über den SC Eichsfeld wollen wir nicht überbewerten, denn die Gäste waren sehr ersatzgeschwächt angetreten, aber der Sieg war gut für das Selbstvertrauen. In Ellershausen wollen wir versuchen, auf jeden Fall etwas mitzunehmen, am liebsten drei Punkte“, hofft Dietrich.

SC Rosdorf – SV Seeburg. „Unsere Personaldecke wird zum Saisonende immer dünner. Wir werden wohl wieder Unterstützung aus unserer zweiten Mannschaft brauchen“, befürchtet SV-Trainer Lars Kreitz. Im letzten Auswärtsspiel beim SC Rosdorf geht es gegen einen direkten Tabellennachbarn. In den Partien zuvor hat sich die Crew in den beiden Spielen gegen  Groß Ellershausen/Hetjershausen und FC Lindenberg-Adelebsen gegen Mannschaften aus der oberen Tabellenregion gut verkauft. An diese Leistungen will man nach Aussage von Kreitz beim SC Rosdorf anknüpfen.

„Allerdings müssen wir unsere Disziplin über 90 Minuten auf den Platz bringen, das haben wir zuletzt leider nicht geschafft. Wenn wir uns da wieder verbessern, dann ist gegen den SC Rosdorf auch die Wiederholung des 4:1-Hinspielerfolgs drin“, ist der Coach überzeugt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Matchday: Göttingen gegen Vechta
Noch mehr Fußball