Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 16 ° Regenschauer

Navigation:
Über gute Defensivezurück in die Spur finden

Fußball-Oberliga Über gute Defensivezurück in die Spur finden

Vier Spieltage wartet Fußball-Oberligist SVG schon auf ein Erfolgserlebnis. Obwohl die Schwarz-Weißen am Sonntag um 15 Uhr stark dezimiert beim TB Uphusen antreten, stehen die Chancen auf ein Ende der schwarzen Serie nicht übel. Der zehntplatzierte Gegner besitzt nämlich eine Schwachstelle.

Voriger Artikel
Beyazit rechnet mit Heimsieg
Nächster Artikel
1. SC 05 feiert ersten Saisonsieg

Muss seine Schnelligkeit auf der Außenbahn ausspielen, um die SVG wieder in die Erfolgsspur zu führen: Martin Wiederhold (r.).

Quelle: Swen Pförtner

Göttingen. „Jetzt sind wir unten mit drin“, hatte Abteilungsleiter Thorsten Tunkel nach der 1:3-Heimpleite gegen den VfL Oldenburg gesagt. So dramatisch schätzt Trainer Knut Nolte die Situation beim Tabellenneunten nicht ein. „Wir müssen nicht gleich wieder durchdrehen. Es nervt allerdings, dass wir zumeist spielbestimmend sind, uns dann aber Kontertore einfangen“, betont der Northeimer. Bei mageren sechs Treffern in sieben Spielen scheint schnell ausgemacht zu sein, woran es bei den Göttingern hapert. Dem Angriff allein möchte Nolte aber nicht die Schuld geben. „Natürlich muss unsere Chancenverwertung besser werden, gegen Oldenburg war es jedoch unsere Abwehr, die nicht aufgepasst hat“, erklärt der Coach.

Genau da möchte er vor den Toren Bremens ansetzen: „Zu allererst muss die Defensive gut stehen, das ist unsere große Stärke.“ Gleiches können die Gastgeber, die vorige Saison sportlich abgestiegen waren, aufgrund des Aufstiegs von Egestorf/Langreder aber die Klasse hielten, nicht von sich behaupten. Mit bereits 15 Gegentoren stellt Uphusen die drittschlechteste Verteidigung der Oberliga. „Sie spielen nach vorne mit“, weiß Nolte über den unkonstant auftretenden Rivalen. „Deren Spielweise sollte uns entgegenkommen.“ Weniger hilfreich sind hingegen die Ausfälle von Josu Vicuna, Tomas Zekas, Jan-Niklas Linde, Yannik Freyberg, Martin Schiller, Alexander Burkhardt und Janek Brandt.fab

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fußball vor Ort
BG Göttingen - Phoenix Hagen
Noch mehr Fußball