Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -4 ° Nebel

Navigation:
Vier Auswärtstore reichen SCW nicht

Fußball-Landesliga Vier Auswärtstore reichen SCW nicht

Auch nach dem 4:4 in Goslar bleibt der SCW Tabellenführer der Fußball-Landesliga. Dagegen wird die Luft für den 1. SC 05 als Vorletzter immer dünner. Der TSV Landolfshausen ist mit einem 3:1-Erfolg in Salzgitter an Aufsteiger Grone vorbeigezogen.

Voriger Artikel
Lenglern und Bovenden siegen mit 4:0
Nächster Artikel
Nordmann: Eigentor und Ausgleich
Quelle: dpa (Symbolbild)

Göttingen. Goslarer SC - SCW 4:4 (2:2). Nach 89 Minuten sah der SCW wie der sichere Sieger aus, war gedanklich wohl schon in der Kabine. „Zwei unglückliche Situationen“, so Trainer Marc Zimmermann, kosteten die Nordstädter dann noch zwei Punkte. „Wenn man auswärts vier Tore schießt, muss das eigentlich zum Sieg reichen“, ärgerte sich der Coach. - Tore: 1:0 Schaare (2.), 1:1 Kuhlenkamp (20.), 1:2 Kratzert (27.), 2:2 Kessedou (45.+1), 2:3, 2:4 Kratzert (55., 73.), 3:4 Jahn (90.), 4:4 Beuster (90.+2).

Vahdet Salzgitter - TSV Landolfshausen 1:3 (0:1). Matchwinner war TSV-Keeper Tchuikwa, der zwei Elfmeter parierte und damit verhinderte, dass die Gastgeber die Partie noch drehen konnten. Mit der Defensive war TSV-Trainer Ingo Müller zufrieden. „Die Arbeit gegen den Ball war in Ordnung.“ Im Spiel nach vorn habe es viele Ballverluste gegeben, seien die Pässe zu ungenau gewesen. - Tore: 0:1 Neuhaus (14.), 0:2 Celik (53.), 1:2 Balikci (65.), 1:3 Neuhaus (89.).

Vahdet Braunschweig - 1. SC 05 3:1 (1:0). Nach einer schweren Knieverletzung von Barry im Training zog sich Keeper Holzgrefe beim Aufwärmen wahrscheinlich einen Bänderriss zu. Hinzu kamen noch drei gelb-rote Karten, sodass die 05er die Partie mit sieben Feldspielerin und dem Keeper beendeten. Nach der ausgeglichenen ersten Halbzeit folgte in einfacher Unterzahl das 0:2, als bereits drei Akteure fehlten, erzielte Paramarajah den 1:2-Anschluss, einige Offensivaktion folgten. In der Nachspielzeit fiel der dritte Treffer für die Gastgeber.

SV Lengede - FC Grone 6:0 (4:0). Auf dem Kunstrasen ließen sich die Groner nach einer frühen roten Karte für Murati aus dem Konzept bringen. Die einzige FC-Chance hatte Waas, der SV hätte noch höher gewinnen können. - Tore: 1:0 Runge (15.), 2:0, 3:0 Bacaksiz (25., 28.), 4:0 Folchmann (28.), 5:0, 6:0 Bacaksiz (53., 85.).kal

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Matchday: Göttingen gegen Vechta
Noch mehr Fußball