Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Vier Teams erreichen Endrunde des Flecken-Cups

Wanderpokal des Flecken Bovenden Vier Teams erreichen Endrunde des Flecken-Cups

Der TSV Bremke/Ischenrode, FC Grone, der Ausrichter Bovender SV sowie der SSV Nörten-Hardenberg komplettieren das Endrunden-Teilnehmerfeld beim Hallenfußball-Turnier um den Wanderpokal des Flecken Bovenden. Die vier Teams setzten sich am Dienstagabend in den Vorrundengruppen drei und vier durch.

Voriger Artikel
SCW und SC Hainberg am souveränsten
Nächster Artikel
Sparkasse & VGH-Cup

Bovenden. Mit maximaler Punktausbeute zog Bremke in die Endrunde ein. Der TSV verwandelte in seinem letzten Spiel der Energieagentur-Göttingen-Gruppe gegen Grone einen 1:2-Rückstand in einen 3:2-Sieg. „Bislang haben wir in der Halle gegen höherklassige Teams verloren. Aber heute haben wir wirklich gut zusammengespielt und unnötige Fehler abgestellt“, sagte der Bremker Steffen Doll.

Doll zeigte die stärkste Einzelleistung des Tages, als er beim Sieg seines TSV gegen die JSG Schwarz-Gelb zum 5:1-Endstand einnetzte. Zuvor hatte er nämlich mit einer Letschkow-Drehung zunächst einen Verteidiger umkurvt, um kurz darauf mit demselben Trick den gegnerischen Torwart zu überwinden.

Die stärkste Teamleistung wiederum gelang dem Vorjahressieger Bovender SV im Spiel um den Sieg in der La-Romantica-Gruppe gegen Nörten (Endstand: 5:0). Beispielsweise beim Treffer zum 4:0, bei dem nach mustergültigem Spielaufbau Gerbi Kaplan in der Offensive Hussein Noureddine fand, der das Leder direkt ins SSV-Tor beförderte.

170103-goesp-flecken-cup-01-HW; Hallenfussballturnier Bovenden; Flecken Cup 2017; SV Bovenden gegen Türgüci Münden; HW

Zur Bildergalerie

Nörten schaffte mit vier Punkten ebenfalls noch den Sprung in die Endrunde – und durfte sich dafür bei Can Yavus bedanken. Im letzten Gruppenspiel zwischen FC Lindenberg-Adelebsen und Türkgücü Münden genügte den Adelebsern ein Sieg. Beim Stand von 1:1 warf sich der Mündener Yavus Sekunden vor Schluss aber in einen FC-Schuss und rettete damit das 1:1.

Erfolgreichster Torschütze war mit fünf Treffern Jakob Synofzik von der JSG Schwarz-Gelb. Es waren weniger Zuschauer vor Ort als ersten Turniertag (300 gegenüber 350) und es fielen weniger Treffer (69 gegenüber 83).
Die Endrunde beginnt am Mittwochabend um 17.30 Uhr. Während sich der BSV gegen den SC Hainberg, Sparta und Grone durchsetzen muss, treffen in der anderen Gruppe der SCW, Bremke, der 1. SC 05 und Nörten aufeinander.

Von Timo Holloway

Endstand

La-Romantica-Gruppe

1. Bovender SV (10:4 Tore, 7 Punkte)

2. SSV Nörten-Hardenberg (9:10, 4)

3. FC Lindenberg-Adelebsen (6:7, 2)

4. SV Türkgücü Münden (5:9, 2)

Energieagentur-Göttingen-Gruppe

1. TSV Bremke/Ischenrode (14:4, 9)

2. FC Grone (13:8, 6)

3. JSG Schwarz-Gelb (7:11, 3)

4. SVG II (5:16, 0)

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
Noch mehr Fußball