Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Wenn der Ausfall regiert

SVG will gegen Neudorf/Platendorf spielen Wenn der Ausfall regiert

Viele Pflichtspiele mit heimischer Beteiligung sind in den Fußballligen nicht mehr angesetzt. Einige allerdings, die am kommenden Wochenende auf dem Spielplan stehen, sind stark ausfallgefährdet. Und die Partie des Bezirksligisten SSV Nörten-Hardenberg findet auf keinen Fall statt, wie Trainer Marko Grube bekräftigte.

Voriger Artikel
Bundesliga-Nachwuchs misst sich in Northeim
Nächster Artikel
FFC Renshausen setzt auf die Rückrunde

Tiefer Boden: Auch das Spiel der 05er im Jahnstadion fällt am kommenden Wochenende unter die Rubrik „stark ausfallgefährdet“.

Quelle: Pförtner

Göttingen. Beim Oberligisten 1. SC 05, der am Sonntag um 14 Uhr gegen Uelzen spielen soll, stehen die Zeichen auf Ausfall.

„Es sieht eher negativ aus“, sagte Jahnstadion-Platzwart Wilfried Busch. Am Freitagvormittag wollen sich die Platzwarte den Rasen aber „noch mal in Ruhe angucken“.

Unterdessen bestätigte der Sportliche Leiter der 05er, Jan Steiger, dass nach Niklas Grujo auch der zweite Torwart Dominick „Latscho“ Theune den Verein verlässt. Neben der Neuverpflichtung Clemens Zöllner verfüge 05 jedoch über die Zusage eines weiteren Torhüters, der wahrscheinlich in der nächsten Woche vorgestellt wird.

Momentan liefen noch Gespräche mit dem aktuellen Klub des Keepers. Im Hinblick auf weitere Verstärkungen werde weiterhin der Markt sondiert, so Steiger. Am Donnerstag stand „gemeinsames Schwitzen“ im Badeparadies Eiswiese auf dem Programm.

Landesligist SVG will seine letztes Heimpartie vor der Winterpause am Sonntag um 14 Uhr gegen TuS Neudorf-Platendorf austragen. „Das eine Spiel wollen wir noch drüber bringen“, sagte Abteilungsleiter Thorsten Tunkel. Das zeitgleich angesetzte Spiel des TSV Landolfshausen gegen den SC Gitter wird aber wahrscheinlich ausfallen. „Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass es stattfindet“, sagte Trainer Ingo Müller.

In der Bezirksliga dürften am Sonntag der SCW gegen Sparta (14 Uhr) und der SC Hainberg gegen Bad Gandersheim (11 Uhr) auflaufen können – auf Kunstrasen: Der SC weicht auf den Kunstrasenplatz am Jahnstadion aus. Die Partie des TSV Bremke/Ischenrode gegen die SG Bergdörfer um 14 Uhr könne dagegen „zu 95 Prozent“ nicht angepfiffen werden, so TSV-Sprecher Dieter Königsmann.

Bilshausen will gegen Bovenden auf jeden Fall spielen, demgegenüber sind die Partien SG Denkershausen – SG Lenglern und SG Werratal – FC Grone stark ausfallgefährdet. Das ebenfalls um 14 Uhr angesetzte Spiel der Nörtener gegen Weser Gimte „fällt auf jeden Fall aus“, sagte SSV-Trainer Marko Grube – der einen Neuzugang zu vermelden hat:

Mittelfeldspieler Sascha Bendroth kommt von Bad Gandersheim. Christian Wenzel bleibt dem SSV erhalten, „steigt wieder ein“, Julian Malek steht dagegen nicht mehr zur Verfügung.

Von Eduard Warda

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Matchday: Göttingen gegen Vechta
Noch mehr Fußball