Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Wichtige Siege für Sparta und SCW

Fußball-Bezirksliga Wichtige Siege für Sparta und SCW

Sparta und der SCW bleiben in der Fußball-Bezirksliga der Tabellenspitze auf den Fersen. Die Rot-Weißen lösten die Auswärtsaufgabe beim SV Südharz in Unterzahl mit einem 3:2-Erfolg, die Weender besiegten die SG Denkershausen mit 2:1. 

Voriger Artikel
Sparta bleibt Verfolger des Spitzenreiters Fortuna Celle
Nächster Artikel
Verbissenes Duell endet torlos
Quelle: dpa

Göttingen . Der SC Hainberg kam beim 1:0 gegen den VfR Osterode zu wichtigen Punkten, das Spiel des SSV Nörten gegen Sudheim endete mit einem 5:0.

SV Südharz – Sparta 2:3 (1:2). Ausgerechnet eine rote Karte gegen Vogelsang brachte die Gäste beim Stand von 0:1 in die Erfolgsspur. „Das war ein Hallo-Wach-Signal, danach ging ein Ruck durch die Mannschaft“, berichtete Teammanager Wolf Kallmeyer. Noch vor der Pause drehte Sparta durch Tore von Stehl aus 18 Metern und Schwarze nach Freistoß von Konrat die Partie. Ebenfalls per Kopf nach Konrat-Freistoß war Weiß nach der Pause erfolgreich. „Nach der roten Karte haben wir wirklich gut gespielt, in Unterzahl war die Lethargie vorbei“, sagte Kallmeyer. Er und das Team hatten sich zu Beginn noch bei Keeper Feddern bedanken können, der laut Kallmeyer „drei Hundertprozentige“ entschärfte.

Sparta: Feddern – Mansoor, Vogelsang, Schwarze, Reinhardt – Zani, Lorenz – Matezki (83. Jamal), Stehl (60. Karanovic), Konrat (90. Gassmann) – Weiß. – Tore: 1:0 Ball (15.), 1:1 Stehl (40.), 1:2 Schwarze (44.), 1:3 Weiß (50.), 2:3 Ball (81.). – Bes. Vorkommn.: Rot für Vogelsang (30.) wegen Notbremse.
SC Hainberg – VfR Osterode 1:0 (1:0). Der Heimerfolg fällt unter die Rubrik Zittersieg nach verpassten Großchancen. Zwar musste Keeper Schnitzker zu Beginn zweimal seine Klasse unter Beweis stellen, doch hätten Krauß und zweimal Junakow weitere Treffer für den spielbestimmenden Gastgeber erzielen müssen. „Das war fahrlässig“, sagte Abteilungsleiter Jörg Lohse, „aber unterm Strich haben wir drei Punkte“.

SCH: Schnitzker – Dannenberg, Wolf, Schiller, Ludwig (49. Steinmetz) – Kapelle, Lüdecke, Schaffer, von Werder – Krauß (88. Müller), Junakow. – Tore: 1:0 Schaffer (26.). – Bes. Vorkommn.: Rot für Laule (90.).
SCW – SG Denkershausen/Lagershausen 2:1 (0:0). „Wir hatten zwar mehr Spielanteile, waren aber nicht zwingend genug“, resümierte SCW-Trainer Marc Zimmermann. Trotz seiner Warnung habe man weder „100 Prozent abgerufen“, noch den technischen Vorteil ausgespielt. „Wir sind haarscharf am Punkteverlust vorbeigeschrammt. Eine Punkteteilung war mehr als möglich.“

SCW: Schwoerer – Wieland, Luchte, Obermann, Baumgartner – Eiffert, Scheffer (75. Bornmann) – Neumann (46. König), Bauer, Bianco – Blum (67. Götz). – Tore: 1:0 Blum (65.), 1:1 Grobecker (78.), 2:1 Bianco (86.).
SSV Nörten – TSV Sudheim 5:0. Die Verantwortlichen des Gastgebers waren nach dem Heimerfolg offenbar in Feierlaune und deswegen telefonisch nicht zu erreichen.

war

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Frauenfußball-Oberliga

Licht und Schatten für die Göttinger Vertreter in Verfolger-Duellen der Frauenfußball-Oberliga: Während Sparta sein Heimspiel gegen die TSG Ahlten mit 4:3 gewann, musste der ESV Rot-Weiß bei der SG Schamerloh eine 1:5-Niederlage einstecken.

mehr
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
Noch mehr Fußball