Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Wintercheck der heimischen Fußballteams, Teil 1

Göttingen 05 will nicht „abschenken“ Wintercheck der heimischen Fußballteams, Teil 1

Der Sportbuzzer, das Tageblatt-Fußballportal im Internet, prüft in seinem „Wintercheck“ die heimischen Vertreter von der Ober- bis zur Bezirksliga auf Herz und Nieren. Im Tageblatt fassen wir den Check der Klubs in mehreren Folgen, die sich aus der Ligazugehörigkeit ergeben, zusammen. Den Anfang macht der Oberligist 1. SC 05.

Voriger Artikel
Sparta Göttingen besiegt im Finale die JSG Sachsa/Südharz/Sorge
Nächster Artikel
Tageblatt-Umfrage zur Fußball-Weltmeisterschaft 2022
Quelle: dpa (Symbolfoto)

Tabellenplatz: 16. (0,35 Punkte/Spiel).

Vorjahresplatzierung: 14.

Statistik: Der letzte Punktgewinn liegt viereinhalb Monate zurück: Anfang Oktober gelang dem 1. SC 05 ein Unentschieden gegen Lupo Martini Wolfsburg – und das auf spektakuläre Weise: Nach einem 0:3-Rückstand erzielte Lamine Diop in der Nachspielzeit den 3:3-Endstand.

Zugänge: Robin Windel (Tuspo Weser Gimte), Clemens Zöllner, Vivakaran Paramarajah (beide Sparta), Federico Cincinelli (Italien), Ninbal Foukouh Nyanta (Spanien), Hamudi Souleiman (Bovender SV), Claudio Mielke Espinosa (Frankfurt), Wilfried Koung A Sanama (Baden-Württemberg).

Abgänge: Ricardo Moreno-Morales (Leipzig), Servet Kizilboga (Rotenburger SV), Alexander Burkhardt (Berlin), Florian Steinhauer, Niklas Grujo (beide Kassel), Dominick Theune (FC Niemetal).
Interview mit Jan Steiger, Sportlicher Leiter von 05:

Welches war das außergewöhnlichste Ereignis der Hinserie?
Der 3:0-Sieg über TB Uphusen sowie die Aufholjagd beim 3:3 gegen U.L.M. Wolfsburg.

Was lief gut in der Hinrunde?
Sowohl die Punktausbeute als auch die zwischenzeitliche Personalsituation sind alles andere als zufriedenstellend gewesen. Positiv ist, dass diese schwere Phase die Mannschaft zusammengeschweißt hat, die jungen Spieler in der Oberliga sehr viel lernen und die Fans weiterhin hinter der Mannschaft stehen.

In welchem Bereich gibt es Verbesserungspotenzial?
Die Mannschaft hat ein ganz neues Gesicht. Aktuell geht es darum, dass die Spieler konditionell gut vorbereitet in die Rückrunde gehen und die Neuzugänge integriert werden. Aus einer stabilen Defensive heraus sollen dann die schnellen Offensivspieler ihre Stärken ausspielen.

Wie lautet das Saisonziel?
Die Mannschaft soll in jedem Spiel an das Limit gehen. Es wird kein Spiel abgeschenkt. Die Moral der Mannschaft ist intakt, die neuen Spieler sind unvorbelastet, so dass die Mannschaft in der Lage ist, für die eine oder andere Überraschung zu sorgen.

Wenn es uns gelingt, das Ziel zu erreichen, dann...
Es wird schon jetzt darauf hingearbeitet, unabhängig vom Ausgang dieser Spielzeit, eine schlagkräftige Mannschaft für die Saison 2015/2016 zusammenzustellen.

Von Timo Holloway

Alle Folgen des Winterchecks gibt es unter gt-sportbuzzer.de.
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Handball-Oberliga: HG Rosdorf-Grone gewinnt 31:28 gegen TSV Burgdorf III
Noch mehr Fußball