Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Wird die SVG Göttingen zum Seriensieger?

Sparkasse-Göttingen-Cup Wird die SVG Göttingen zum Seriensieger?

Zwölf Mannschaften kämpfen von Freitag an um den Sieg beim Fußball-Vorbereitungsturnier Sparkasse-Göttingen-Cup. Gesucht wird der Nachfolger des Oberliga-Aufsteigers SVG, der im vergangenen Jahr zum dritten Mal in Folge triumphierte – allerdings erst im Elfmeterschießen.

Voriger Artikel
SV Rotenberg durch Zusammenschluss stärker aufgestellt
Nächster Artikel
Geschwister-Scholl-Gesamtschüler interviewen Fußballstars

Stolze Gewinner: Die Mannschaft der SVG freut sich über den dritten Sieg in Folge beim Sparkasse-Göttngen-Cup.

Quelle: Theodoro da Silva

Göttingen. Diesmal werden aber auch den beiden anderen Veranstaltern neben der SVG, dem Landesliga-Aufsteiger SCW und dem Bezirksligisten FC Grone, gute Chancen eingeräumt. Eröffnet wird das Turnier im Stadion am Sandweg um 17.15 Uhr, wo im Anschluss die ersten beiden Begegnungen der Feinbäckerei-Ruch-Gruppe anstehen: Um 17.30 Uhr stehen sich in der Neuauflage des Vorjahres-Endspiels die SVG und Nörten-Hardenberg gegenüber, im Anschluss um 19.30 Uhr gibt es ein Kreisliga-Duell zwischen dem Bovender SV und der SV Groß Ellershausen/Hetjershausen.

 
Für den SVG-Vorsitzenden Reinhold Napp vom Organisationsteam des Vorbereitungsturniers gehören die Bovender durchaus zu den ernstzunehmenden Konkurrenten des Cupverteidigers, auch wenn sie erst vor kurzem aus der Bezirksliga abgestiegen sind: „Die sind runderneuert, wollen sich gut präsentieren und die Großen ärgern“, sagt Napp. Aber auch die beiden Neulinge des Cups, den Bezirksligisten SC Hainberg und den Kreisligisten TSV Seulingen, hat der SVG-Chef auf dem Zettel: „Bei Hainberg wird um die Stammplätze gekämpft, da ist immer eine Überraschung möglich. Und Seulingen ist technisch sehr stark, spielt einen Fußball, wie ich ihn sehen möchte.“

 
Das Finale wird in diesem Jahr am Sonnabend, 1. August, auf dem Groner Rehbach ausgespielt. Weil der Auftakt bei der SVG stattfindet, hat der SCW den Zuschlag für die beiden Halbfinalspiele erhalten. Die Viertelfinals werden entsprechend bei der SVG und beim FC Grone ausgetragen. Für jeden Veranstalter-Klub sind pro Heimspieltag zehn ehrenamtliche Helfer im Einsatz.

 
Die Tageblatt-Torjägerkanone verteidigt der Spanier in SVG-Diensten Josu Vicuna, der im vergangenen Jahr neunmal traf. Nachdem erst jahrelang kein Team den Sparkasse-Göttingen-Cup verteidigen konnte, gelang den Schwarz-Weißen 2014 der dritte Sieg in Folge, und Vicuna hatte entscheidenden Anteil daran. „Es ist nicht zu verhehlen, dass wir als einziger Göttinger Oberligist einer der Mitfavoriten sind“, sagt Napp. Daran ändere auch die schmerzhafte 0:1-Pleite im Derby gegen den Landesligisten und Rivalen 1. SC 05 nichts: „Ich habe vollstes Vertrauen in den Trainer, dass er die Mannschaft zum Saisonbeginn auf den Punkt fit hat. Das ist das Entscheidende.“

 

Von Eduard Warda

 

Vom 17. Juli bis 1. August
Feinbäckerei-Ruch-Gruppe: SVG, SSV Nörten-H., Bovender SV, SV Groß Ellershausen/H.
La-Romantica-Gruppe: SCW, Sparta, TSV Bremke/Ischenrode, TSV Seulingen.
Sputnik‘s-Sportshop-Gruppe: FC Grone, GW Hagenberg, SC Hainberg, TSV Groß Schneen.
Termine: 17. Juli, 17.30 Uhr: Eröffnung und Ruch-Gruppe (Sandweg). 18. Juli, 16 Uhr: Romantica-Gruppe (Weende). 19. Juli, 16 Uhr: Sputnik‘s-Gruppe (Rehbach). 20. Juli, 17.30 Uhr: Ruch-Gruppe (Sandweg). 21. Juli, 17.30 Uhr: Sputnik‘s-Gruppe (Rehbach). 22. Juli, 17.30 Uhr: Romantica-Gruppe (Weende). 23. Juli, 17.30 Uhr: Sputnik‘s-Gruppe (Rehbach). 24. Juli, 17.30 Uhr: Ruch-Gruppe (Sandweg), 25. Juli, 16 Uhr: Romantica-Gruppe (Weende). Viertelfinale: 27. Juli, 17.30 Uhr (Sandweg). 28. Juli, 17.30 Uhr (Rehbach). Halbfinale: 30. Juli, 17.30 Uhr (Weende). Finale: 1. August, 16 Uhr (Rehbach).
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Basketball: SC Weende vs. ASC 46
Noch mehr Fußball