Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Zwei Titelträger stehen schon fest

Futsal-Hallenkreismeisterschaft Zwei Titelträger stehen schon fest

Zwei Hallen-Kreismeister der Fußball-Junioren stehen bereits fest, der dritte wird am Wochenende ermittelt. Die C-Junioren tragen ihre Futsal-Endrunde am Sonntag ab 9.30 Uhr in zwei Gruppen in der Halle Geismar I (Schulweg) aus.

Voriger Artikel
Sparta muss „lockeren Kaltstart hinlegen“
Nächster Artikel
Wieder Fehlanzeige

Hatte bei den A-Junioren gleich zwei Eisen im Feuer: die JSG Göttingen Nord Ost, deren erste Mannschaft Futsal-Kreismeister wurde.

Quelle: EF

Göttingen. Acht Mannschaften haben sich für die Finalrunde qualifiziert. In der Gruppe 1 treffen die JSG Eintracht Höhbernsee, zwei Teams der SVG Göttingen und Tuspo Weser Gimte II aufeinander. JFV Rosdorf, die JSG Göttingen Nord Ost, JSG HarzTor und Tuspo Weser Gimte I spielen in der anderen Gruppe gegeneinander. In Überkreuz-Spielen wird ab 12.30 Uhr das Halbfinale gespielt, gegen 13.30 Uhr steht dann der Kreismeister fest. In den beiden älteren Jahrgangsstufen sind die Titel im Göttinger Stadtgebiet geblieben. Futsal-Meister bei den A-Junioren wurde die JSG Göttingen Nord Ost I, die sich im Finale nach dem Sechsmeterschießen mit 6:5 gegen den JFV West Göttingen durchsetzte. Im Halbfinale hatte sich die der JFV West knapp mit 1:0 gegen die zweite Mannschaft der Spielgemeinschaft aus dem Norden Göttingens durchgesetzt. Die SVG hatte im zweiten Semifinale mit 3:4 das Nachsehen gegen den späteren Kreismeister. Die Partie um Platz drei wurde - wie auch das Finale - erst vom Sechsmeter-Punkt entschieden. Hier waren zehn Schüsse pro Team notwendig, ehe sich die SVG mit 10:9 gegen die JSG Göttingen Nord Ost II durchgesetzt hatte.

Auch bei den B-Junioren wurden die entscheidenden Partien nicht in der regulären Spielzeit entschieden. Der RSV 05 hatte die besseren Nerven und bezwang den VfR Osterode, nachdem es 1:1 beim Abpfiff gestanden hatte, dann mit 4:3 im Sechsmeterschießen. Die JSG Radolfshausen bejubelte Platz drei nach dem 6:5 gegen die SVG vom Sechsmeter-Punkt. In den Halbfinals hatten sich die Osteröder mit 1:0 gegen die SVG durchgesetzt, der spätere Meister RSV 05 die JSG Radolfshausen mit 2:0 besiegt. Hallenspielleiter Michael Kreitz und sein Stellvertreter Karlheinz Göthemann überreichten gemeinsam mit den Staffelleitern Georg-Wilhelm Nolte (A) und Rolf Hinze (B) die Pokale.kal/det

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Matchday: Göttingen gegen Vechta
Noch mehr Fußball