Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
26. Sparkasse & VGH Cup: HSV und HSV sind wieder dabei

Auslosung live im Sportbuzzer 26. Sparkasse & VGH Cup: HSV und HSV sind wieder dabei

Der große und der kleine HSV nehmen am Sparkasse & VGH-Cup teil – wobei sich jeder angesichts der Tabellensituation in der Fußball-Bundesliga aussuchen darf, wer der große und wer der kleine ist.

Nächster Artikel
26. Sparkasse & VGH-Cup: FC Kopenhagen dabei

Hannover 96, hier beim Turniersieg 2013, ist erneut am Start.

Quelle: Theodoro da Silva

Göttingen. Hamburg und Hannover komplettieren bei der 26. Auflage des internationalen Hallenfußballturniers für A-Juniorenteams das Teilnehmerfeld der Bundesligateams. Damit stehen bis auf einen internationalen Vertreter sämtliche Mannschaften fest, die vom 8. bis 11. Januar in der Lokhalle auflaufen.

96 und Hamburg gehören zu den regelmäßigen Teilnehmern am Lokhallen-Turnier. Das Team aus der Landeshauptstadt hat allerdings im Vergleich mit den Nordlichtern von der Elbe als niedersächsischer Vertreter einen kleinen Heimbonus in Göttingen. „Hannover 96 hat in Göttingen mit seiner guten Nachwuchsarbeit in den letzten Jahren viele Fans gewonnen“, sagt Jonathan F. Döhling, Pressesprecher des Sparkasse & VGH-Cups.

Die Roten sind bereits zum 16. Mal beim Göttinger Turnier vertreten. Trainer ist der ehemalige Profi Daniel Stendel, der gemeinsam mit Co-Trainer Rainer Graf bereits für den bis dato letzten Cupgewinn in Göttingen 2013 verantwortlich zeichnete.

Auch der HSV aus der Hansestadt an der Elbe ist in den vergangenen Jahren regelmäßiger Teilnehmer gewesen, allerdings ohne dass ihm ein Turniersieg geglückt ist. An der Bande steht auch bei der nächsten Auflage in der Lokhalle der Ex-Profi Otto Addo, der zu Beginn der laufenden Saison in Person des ehemaligen Hockey-Bundestrainers Bernhard Peters einen neuen Vorgesetzten erhalten hat.

Ein alter Bekannter

Der 54-jährige Peters hat als Nachwuchskoordinator bereits die Talente der TSG 1899 Hoffenheim zu zwei Deutschen Meisterschaften geführt, nichts weniger als das wird von ihm auch in Hamburg erwartet. Als Direktor Sport des HSV wird er sicherlich auch in der Lokhalle dabei sein.

Den letzten Teilnehmer, einen von vier internationalen Vertretern, will der Veranstalter Fest GmbH am Mittwoch bekanntgeben. Es handele sich um einen alten Bekannten, verriet Pressesprecher Döhling auf Tageblatt-Nachfrage. Bei einem Workshop wurden am Montag in der Soccer-Arena Göttingen noch einmal die regionalen Klubs auf den neuesten Stand gebracht.

„Dabei geht es darum, wie viele Spieler eines Klubs in die Halle dürfen oder um die Einlasssituation“, berichtete Döhling. In der Soccer-Arena kommt es am Donnerstag um 18 Uhr auch zur Gruppenauslosung, in der jeder Kapitän eines regionalen Teilnehmers seine eigene Losfee ist – indem nämlich er selbst zieht.

Von Eduard Warda

Das Tageblatt-Fußball-Internetportal Sportbuzzer berichtet am Donnerstag ab 18 Uhr unter gt-sportbuzzer.de mit einem Liveticker von der Auslosung.
Nächster Artikel

Informieren Sie sich über das aktuelle Fußballgeschehen in Göttingen und aller Welt.  mehr