Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Angeschlagene Gegner sind gefährlich

Basketball-Bundesliga Angeschlagene Gegner sind gefährlich

Nach dem Überraschungs-Coup der BG 74 gegen die Brose Baskets Bamberg am vergangenen Sonntag rechnen nicht wenige Veilchen-Anhänger fest damit, dass der Göttinger Basketball-Erstligist auch sein erstes Auswärtsspiel - am heutigen Sonnabend, 4. Oktober, um 19 Uhr bei den New Yorker Phantoms Braunschweig - erfolgreich absolviert. 

Voriger Artikel
Patrick fordert: In Frustsituationen cooler bleiben
Nächster Artikel
Peinliche Pleite: BG unkonzentriert und hilflos

Cliff Brown gegen die New York Phantoms Braunschweig.

Quelle: Pförtner

Da der Neunte der vergangenen Saison sein Auftaktspiel zu Hause gegen Bremerhaven mit 69:79 vergeigt hat und dann in Ulm mit 56:84 böse unter die Räder gekommen ist, scheinen die Rollen im Niedersachsenderby klar verteilt zu sein.

BG-Headcoach John Patrick und sein Co-Trainer Martin Lindemeier weisen die ihrer Mannschaft aufgedrängte Favoritenrolle allerdings entschieden zurück. "Der Sieg gegen Bamberg hat uns viel Selbstvertrauen gegeben, deshalb fahren wir optimistisch nach Braunschweig. Wir haben in der Verteidigung schon recht gut gestanden, und auch nach vorne hat vieles geklappt. Wir müssen in der Offensive als Team aber noch intensiver und geduldiger spielen", warnt Lindemeier vor Selbstzufriedenheit. "Außerdem sind angeschlagene Gegner die gefährlichsten."

Auf allen Positionen gefährlich

Braunschweig habe ein starkes Team und sei deutlich unter Wert geschlagen worden, betont Patrick nach dem Videostudium der Partie in Ulm. "Sie hatten einen ganz schlechten Tag, viel Pech im Abschluss und sind früh in Foulprobleme gekommen", erklärt er die Höhe der Niederlage. In der Saisonvorbereitung habe die Mannschaft von Trainer Emir Mutapcic, der mit Drevo, Visser, Cain und Levy vier Spieler der Ersten Fünf der Vorsaison hat halten können, einen guten Eindruck hinterlassen. Da sich die Phantoms mit Franklin, Flowers (zurzeit verletzt), Crouch und dem aus Ludwigsburg zurückgekehrten Mittmann gezielt verstärkt haben, seien sie auf allen Positionen gefährlich, ergänzt Lindemeier. Heute in der Volkswagenhalle erwarten beide einen spannenden Schlagabtausch und hoffen auf die Unterstützung hunderter mitfahrender BG-Fans.

Möglicherweise, so Patrick, könne sogar Chris Oliver sein lange herbeigesehntes Erstliga-Debüt feiern, nachdem er seinen Mittelfußbruch auskuriert und seit einiger Zeit intensiv mittrainiert hat. Zuversichtlich ist der Coach, dass die lange angeschlagenen Rocky Trice und Peer Wente erheblich stärker auftrumpfen werden als zuletzt gegen Bamberg. Um einen Tag vorverlegt auf Sonnabend, 22. November (18.30 Uhr), wurde die Partie der BG in Köln.

Von Michael Geisendorf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus BG Göttingen

Wer auf die Live-Atmosphäre bei den Bundesligapartien der BG Göttingen verzichten muss, hat trotzdem die Möglichkeit einen Blick in das aktuelle Spieltagsheft zu werfen. Schon vor Öffnung der Halle ist es auch online als E-Paper zu lesen. mehr

BG Göttingen vs. Science City Jena
BG Göttingen - Das Team 2016/17
Spielplan der BG

Teamlogos

Die Logos der Beko-Basketball-Teams aus der aktuellen Saison 2016/17.