Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
BG-Coach verspricht harten Kampf gegen Alba Berlin

Roijakkers fühlt sich geehrt BG-Coach verspricht harten Kampf gegen Alba Berlin

Für die Göttinger Fans zählen die Duelle der BG mit Alba Berlin zu den Höhepunkten der Saison – neben den Partien gegen die Brose Baskets Bamberg und den Deutschen Meister Bayern München. Für BG-Coach Johan Roijakkers gehört der Schlagabtausch mit dem einzig verbliebenen deutschen Euroleague-Teilnehmer, aktuellem Pokalsieger und Tabellenzweiten der Basketball-Bundesliga am Sonntag um 17 Uhr in der seit fast einer Woche ausverkauften Sparkassen-Arena in die Kategorie „Du hat keine Chance, also nutze sie“.

Voriger Artikel
Basketball-Bundesliga: „Akeem kann auf jedem Level spielen“
Nächster Artikel
BG Göttingen auf Augenhöhe mit Alba Berlin

Duell aus dem Hinspiel: BG-Center Harper Kamp (l.) gegen Alba Berlins Leon Radosevic.

Quelle: dpa

Göttingen. Der Niederländer akzeptiert trotz Heimrecht seiner Veilchen bereitwillig die Rolle des Underdogs.

Seine Haltung gegenüber dem achtmaligen Deutschen Meister und Pokalsieger sowie Europapokalsieger von 1995 (Korac-Cup) bewegt sich zwischen Respekt und Ehrfurcht. „Es ist eine große Ehre, gegen die Berliner spielen zu können. Wir möchten unser Bestes geben, um ihnen einen harten Kampf zu bieten“, sagt der 34-Jährige und hofft, dass sich seine Mannschaft besser schlägt als im Hinspiel. Zum Saisonauftakt kassierte der Aufsteiger gegen die Mannschaft des wegen seiner Explosivität immer wieder für Furore sorgenden Trainers Sasa Obradovic mit 74:110 die bislang höchste Niederlage und war vor allem beim Rebound (18:42) hoffnungslos unterlegen.

Der deutsche Nationalspieler Akeem Vargas, in der Zweitliga-Saison 2012/13 einer der Topakteure der BG und in seinem zweiten Jahr in Berlin unverzichtbarer Leistungsträger der Albatrosse, glaubt nicht, dass es in Göttingen genauso leicht wird, die Oberhand zu behalten. „Beim Saisonstart war Göttingen noch in der Findungsphase. Außerdem musste die BG ohne Ruoff, Godbold und Bahiense de Mello auskommen. Inzwischen hat Göttingen immer wieder für Überraschungen gesorgt. Ich halte das Team des von mir geschätzten Johan Roijakkers für sehr gefährlich“, begründet der 24-jährige Defensivspezialist seine Einschätzung.

Außerdem steht das Rückspiel quasi unter umgekehrten Vorzeichen. Während die Veilchen am Sonntag ihren kompletten Kader zur Verfügung haben, müssen die Berliner auf Topscorer Jamel McLean (14,7 Punkte/6,8 Rebounds) verzichten, der sich vor zwei Wochen einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zugezogen hat. Damit fällt das von vielen Basketball-Experten mit Spannung erwartete Duell der beiden besten Power Forwards der Liga, McLean und Raymar Morgan (16,3/6,0), ins Wasser. Noch offen ist, ob Spielmacher Cliff Hammonds und Shooting Guard Jonathan Tabu, die zuletzt ebenfalls verletztungsbedingt fehlten, wieder mitmischen können.

Für die hohe Qualität des Kaders spricht, dass die Albatrosse auch ohne diese Drei das Euroleague-Spiel gegen das litauische Topteam Zalgiris Kaunas gewonnen haben. Die Doppelbelastung in Bundesliga und Europapokal führt Vargas nicht darauf zurück, dass seine Mannschaft in den vergangenen Wochen in Frankfurt (80:87 n. V.), gegen Oldenburg (83:89) und in Ludwigsburg (55:67) drei ihrer vier Saisonniederlagen kassiert hat. „Es ist normal, dass man nach einer so langen Siegesserie auch mal verliert. Es hat nichts mit Müdigkeit zu tun.  Das werden wir in Göttingen zeigen“, verspricht Vargas, der zuversichtlich ist, im September für Deutschland bei der Europameisterschaft zu spielen. „Jetzt  freue ich mich aber darauf, das erste Mal nach meiner BG-Zeit wieder in Göttingen zu sein, bekannte Gesichter und alte Freunde zu sehen. Da wir schon am Sonnabend anreisen, hoffe ich, abends ein, zwei Stunden mit ihnen zusammensitzen zu können.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Matchday: Göttingen gegen Vechta
BG Göttingen - Das Team 2016/17
Spielplan der BG

Teamlogos

Die Logos der Beko-Basketball-Teams aus der aktuellen Saison 2016/17.