Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
BG Göttingen empfängt am Freitagabend Phönix Hagen

Basketball-Bundesliga BG Göttingen empfängt am Freitagabend Phönix Hagen

Nach drei Partien in der Lokhalle kehrt die BG in ihre angestammte Halle zurück. Im Duell mit Phönix Hagen steht der Vorletzte  am 7. Spieltag der Basketball-Bundesliga ein wenig mehr unter Druck als der zwei Siege aufweisende Konkurrent im Nichtabstiegskampf. Tipoff: 20 Uhr S-Arena.

Voriger Artikel
Basketball-Bundesliga: Terrell Everett glänzt gegen Bayern
Nächster Artikel
84:94 gegen Hagen - BG Göttingen wartet weiter auf Heimsieg

Gegen seinen Heimatverein besonders motiviert: BG-Forward Dominik Spohr.

Quelle: Pförtner

Göttingen. Ausgerechnet jetzt meldet sich ein Phönix-Akteur wieder zurück, der bei der BG Angst und Schrecken verbreitet hat: D.J. Covington. Beim Vorbereitungsturnier Krombacher-Challenge in Hagen bekamen die Veilchen den Innenspieler nicht in den Griff. Der 24-jährige Power Forward markierte starke 23 Punkte und griff sich phänomenale 20 Rebounds. Ein Bänderriss am Sprunggelenk kurz vor Saisonbeginn stoppte dann allerdings den Höhenflug des jungen-College-Absolventen jäh.

Nun stieg der mit viel Vorschusslorbeer nach Hagen gekommene US-Amerikaner wieder ins Teamtraining ein und fiebert seinem BBL-Debüt entgegen. Hagens Coach Ingo Freyer kommt jedoch noch nicht ganz aus der Deckung: „Er war lange raus. Wir müssen darum erst sehen, wie er die Belastung verträgt.“

Uneingeschränkter Star der Feuervögel ist jedoch David Bell. Der 34-jährige Aufbauspieler ist führt sein Team bereits in die fünfte Saison. BG-Cheftrainer Johan Roijakkers warnt: „Bell kann jedes Team der Liga im Alleingang schlagen.“ Mit durchschnittlich 13,2 Zählern ist er bester Punktesammler der Nordrheinwestfalen, es folgen Brandon Jefferson (13,0) und Ivan Elliott (11,2). Owen Klassen ist bester Rebounder der Hagener, die diese Kategorie in der BBL anführen (41,3). Der kanadische Forward greift sich im Schnitt 8,0 vom Brett abspringende Bälle, gefolgt von Neuzugang Elliot (7,0). Die meisten Assists geben Bell (4,8) und Jefferson (3,7).

Den Rebound zu kontrollieren ist ein wesentliches Mosaikstückchen im Matchplan, um gegen die mit ihrem Tempo-Basketball heißlaufen könnenden Hagener zu bestehen. Im Schnitt kommt die Freyer-Fünf auf starke 68 Angriffe. Da gilt es, besonders zweite und dritte Wurfchancen zu verhindern. Keine leichte Aufgabe für die Veilchen, die mit durchschnittlich 27,7 Rebounds den schlechtesten Wert aller BBL-Teams aufweisen. 

Bei der BG gelten Terrell Everett und Marque Perry als Hoffnungsträger. Während Everett in München ein gutes Debüt im BG-Dress gab, ist die BBL-Premiere von Spielmacher Perry fraglich. 

Direkt nach Spielende können Sie wieder die Leistung der BG-Spieler, ihres Trainers und der Schiedsrichter bewerten. Machen Sie unter gturl.de/vote mit. Jeder Klick zählt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Göttingen gegen Vechta - das BG WarmUp
BG Göttingen - Das Team 2016/17
Spielplan der BG

Teamlogos

Die Logos der Beko-Basketball-Teams aus der aktuellen Saison 214/15.