Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
BG Göttingen freut sich auf Brose Baskets Bamberg

1. Basketball-Bundesliga BG Göttingen freut sich auf Brose Baskets Bamberg

Viel Zeit, den 92:80-Heimsieg über Ratiopharm Ulm am Sonnabend zu feiern, hatte die BG Göttingen nicht. Bereits für den frühen Sonntagnachmittag hatte Coach Johan Roijakkers ein Training angesetzt, mit dem sich die Veilchen auf den nächsten hochkarätigen Gast vorbereiten. Am heutigen Montag um 20 Uhr empfängt das Überraschungsteam der 1. Basketball-Bundesliga die Brose Baskets Bamberg in der mit 3700 Zuschauern wieder ausverkauften Lokhalle.

Voriger Artikel
Rückkehr in Lokhalle wird für die BG Göttingen zum Triumphzug
Nächster Artikel
BG Göttingen verlangt Bamberg alles ab

Jamal Boykin und die BG freuen sich auf Bamberg und den zweiten Auftritt in der Lokhalle.

Quelle: Theodoro da Silva

Göttingen. Der Überraschungserfolg über die auf den fünften Tabellenplatz abgerutschten Ulmer ändert für Roijakkers nichts an der Ausgangsposition gegen die dominierende deutsche Mannschaft der vergangenen zehn Jahre, die zwischen 2005 und 2013 sechsmal Meister wurde.

„Hinter Überflieger Alba Berlin bilden in dieser Saison Bayern München und Bamberg für mich die zweite Kategorie der Topteams“, erläutert er. Die Außenseiterposition der Göttinger sei daher noch gravierender als gegen Ulm. Kategorisch ausschließen will  Roijakkers einen Überraschungscoup gegen Tabellendritten allerdings nicht.

„Wenn wir so intensiv und fast fehlerfrei wie gegen Ulm spielen, sind wir nicht chancenlos“, räumt er ein, um sogleich auf die schwierige Trainingssituation hinzuweisen: „Immer wieder sind Spieler ausgefallen, wie zuletzt Bahiense de Mello. Um mit Fünf gegen Fünf zu trainieren, musste in der letzten Woche sogar der erst 15-jährige Philipp Hadenfeldt aushelfen. Das ist keine optimale Vorbereitung auf eine Erstliga-Partie.“

Die Brose Baskets, die auf einen 20-Mann-Kader zurückgreifen können, sind für ihn trotz des totalen Umbruchs vor der Saison eines der am kompaktesten besetzten Teams der Liga. Der international renommierte italienische Trainer Andrea Trinchieri, der unter anderem griechischer Nationalcoach war, hat um die gebliebenen Karsten Tadda und den von den Los Angeles Lakers gedrafteten Elias Harris eine schlagkräftige Truppe international erfolgreicher Akteure aufgebaut.

Neben Topscorer Ryan Thompson (15,3 Punkte im Schnitt) treffen vier weitere Akteure zweistellig: Spielmacher Bradley Wannamaker (14,2), die Powerforwards Daniel Theiss (12,0/7 Rebounds) und Joshua Duncan (11,5/6,5) sowie Center Trevor Mbakwe (11,2/7,0). 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Matchday: Göttingen gegen Vechta
BG Göttingen - Das Team 2016/17
Spielplan der BG

Teamlogos

Die Logos der Beko-Basketball-Teams aus der aktuellen Saison 214/15.