Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Ein Stockton reicht nicht

Basketball-Bundesliga Ein Stockton reicht nicht

Die BG Göttingen hat am Freitagabend ihr Heimspiel in der Basketball-Bundesliga gegen Alba Berlin deutlich mit 69:88 (34:41) verloren. Ein schlechtes drittes Viertel und eine phasenweise schwache Defense machten vor 2912 Zuschauern den Traum von einer Überraschung zunichte.

Voriger Artikel
Nun soll Alba Berlin die BG Göttingen kennenlernen
Nächster Artikel
BG Göttingen verliert gegen Ratiopharm Ulm


Quelle: Swen Pförtner

Göttingen. Das erste Viertel begann so, wie das Spiel gegen die Bayern aufgehört hat - euphorisch: Die Veilchen wurden vom lautstark anfeuernden Publikum getragen, das ihre BG zur nächsten Energieleistung peitschen wollte. Der Optimismus war grenzenlos: „Heute gewinnen wird“, sagte etwa BG-Fan Christian Ziegenhorn.

BG-Kapitän Michael Stockton ging voran und erzielte die ersten Punkte. Stockton leistete Bemerkenswertes - er spielte durch und war trotzdem immer wieder ein Energizer seines Teams.

Alba, das sich zunächst durch Unkonzentriertheiten und leichte Fehler auszeichnete, stellte sich mit der Zeit besser auf die variable BG-Defense ein, und es entwickelte sich zwar kein schönes, aber ein spannendes Spiel. Ex-Veilchen Akeem Vargas traf zum 9:7 (7.), Loveridge schnappte sich nach einem Korb gleich den darauffolgenden Einwurf und stellte innerhalb von Sekunden von 8:12 auf 12:12 (9.).

Ohrenbetäubenden Jubel gab es aber vor allem bei einem Vier-Punkte-Spiel von Brion Rush, dem Helden aus dem Bayern-Spiel - Rush wurde beim erfolgreichen Dreier gefoult und versenkte im Anschluss auch den Freiwurf zur 20:19-Führung (12.). Neben Rush zeichneten sich auf Seiten der BG vor der Pause vor allem Nicolai Simon mit seiner kompakten Klasse und Evan Smotrzycz aus, der bis zur Halbzeit auf acht Zähler kam. Paul Watson hatte als siebter US-Amerikaner im Kader diesmal das Nachsehen und blieb draußen.

Kurz vor der Halbzeit präsentierte sich die BG-Defense zunehmend lückenhaft, und vor allem Niels Giffey nutzte das aus: Mit zehn Punkten war er der zweiterfolgreichste Werfer der ersten Halbzeit - Rush kam auf elf Zähler.

Nach der Pause sahen die zunehmend enttäuschten Göttinger Fans einen desaströsen Beginn ihrer Veilchen, insbesondere in der Defense. Die Berliner schossen aus allen Rohren, die BG fand kein Mittel. Resultat war ein 0:10-Lauf aus Sicht des Gastgebers und später ein Dreier zum 56:36, einer 20-Punkte-Führung für Alba (24.). Bei den Veilchen fielen demgegenüber die Würfe nicht mehr, und Rush war bei Roijakkers nach dem Beginn des dritten Viertels unten durch.

ea477774-b03e-11e7-b35e-ccb0eb09849f

BG Göttingen vs Alba Berlin

Zur Bildergalerie

Im Schlussviertel kämpfte die BG noch einmal, und Kapitän Michael Stockton verdiente sich endgültig das große Fleißkärtchen und die Auszeichnung als bester BG-Spieler des Abends. Insgesamt kam der Point Guard auf 19 Punkte. Nach einem 53:70 (32.) war die BG beim 63:73 (35.) wieder auf zehn Punkte dran. Doch unter anderem ein Dreier von Siva zum 76:63 (38.) brachte die Vorentscheidung. Bester Alba-Akteur war Butterfield mit 20 Punkten und einer großartigen Dreier-Quote. Am Ende stand eine 69:88-Niederlage. - Beste Werfer BG: Stockton (19), Rush (11), Williams, Haukohl (je 9).

Von Eduard Warda

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus BG Göttingen

Wer auf die Live-Atmosphäre bei den Bundesligapartien der BG Göttingen verzichten muss, hat trotzdem die Möglichkeit einen Blick in das aktuelle Spieltagsheft zu werfen. Schon vor Öffnung der Halle ist es auch online als E-Paper zu lesen. mehr

BG Göttingen empfängt Alba Berlin

Die BG Göttingen empfängt nach der dramatischen Heimpartie gegen den FC Bayern München erneut einen Hochkaräter: Zu Gast ist Alba Berlin, das bis auf den 64:66-Ausrutscher in der Heimpartie gegen die Eisbären Bremerhaven sämtliche Partien gewonnen hat.

BG Göttingen - Das Team 2016/17
Spielplan der BG

Teamlogos

Die Logos der Beko-Basketball-Teams aus der aktuellen Saison 2016/17.