Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Basketball-Krimi in Braunschweig

BG Göttingen gewinnt gegen Löwen Braunschweig Basketball-Krimi in Braunschweig

Die BG Göttingen hat sich in einem nervenaufreibendem Thriller den Sieg im Südniedersachsen-Derby erkämpft. Angeführt von ihren Routiniers Benas Veikalas und Adam Waleskowski bezwangen die Veilchen die Basketball-Löwen Braunschweig mit 77:75 (51:54, 35:39, 18:19).

Voriger Artikel
BG erkämpft sich Derby-Sieg
Nächster Artikel
Autogrammjäger bei der BG

Die BG Göttingen hat sich in einem nervenaufreibendem Thriller den Sieg im Südniedersachsen-Derby erkämpft.

Quelle: SPF

Braunschweig. Dabei hatten die Gastgeber vor 2731 Zuschauern in der Volkswagenhalle bis zur letzten Spielminute in Führung gelegen. Aber in einem packenden Kampfspiel drehten die Veilchen die Partie bei den Basketball-Löwen in den Schlusssekunden. Topscorer Adam Waleskowski markierte 1,7 Sekunden vor dem Ende per Korbleger die Zähler zum Sieg. Den letzten Angriff konnte Braunschweig nicht nutzen, Medlocks Wurf traf nur den Ring. Dabei mussten die Göttinger in den letzten zwei Minuten auf Leistungsträger Alex Ruoff (12 Punkte/11 Assists) verzichten. Der US-Amerikaner bekam kurz nachdem er den 68:68-Ausgleich markiert hatte sein fünftes Foul gepfiffen.

Die nun seit sieben Spielen sieglosen Gastgeber machten es den Göttingern mit einer intensiven Mannverteidigung zu schaffen. Dabei nahmen die von Trainer Frank Menz gecoachten Braunschweiger besonders die gefürchteten Distanz-Schützen aus dem Spiel. Erst nach der Pause traf die BG ihren ersten Dreier, am Ende waren es magere drei von 18. Die Veilchen agierten in der Offensive bisweilen unsortiert. Zudem schien Braunschweig lange Zeit mit höherer Intensität zu spielen.  

Defensiv stellte BG-Headcoach Johan Roijakkers im dritten Viertel auf eine Zonen-Verteidigung um. Damit nahm er Braunschweig ein wenig den Rhythmus. Im dramatischen Schlussviertel übernahmen vor allem die Routiniers Ruoff, Veikalas und Waleskowski Verantwortung. Die BG wirkte nun auch fokussierter und endlich fielen auch durch Veikalas die wichtigen Dreier.

„Das war ein krasses Spiel. Wir haben alles gegeben, um dem Team zu helfen. Auch wenn das Spiel nicht das Schönste war, es hat richtig Spaß gemacht“, sagte Christian Zigenhorn vom Fan-Klub Veilchen-Power. Als imposante lila Wand unterstützten mehr als 400 mitgereiste BG-Fans ihr Team und peitschten es enthusiastisch singend und trommelnd zum Derby-Sieg.

BG-Punkte: Ruoff (12), Eatherton (13), Veikalas (15), Sanders (9), Mönninghoff (4), Waleskowski (17), Carter (7). - Beste Braunschweiger: Pierre (15), Guyton (14), Medlock (13)

Statistik

75:77 (19:18 / 20:17 / 15:16 / 21:26)

 

BG: Ruoff (12 Punkte/0 Dreier/5 Rebounds/11 Assists), Williams (0/0/0/0), Mönninghoff (4/0/3/0), Carter (7/0/1/1), Eatherton (13/0/8/1), Waleskowski (17/0/7/0), Schwarz (0/0/1/0), Spohr (0/0/0/0), Sanders (9/0/2/4), Veikalas (15/3/1/2).

Teamwerte: Feldwürfe: 29/57 (51%). Dreier: 3/18 (17%). Freiwürfe: 16/21 (76%). Rebounds: 31 (9 Off/22 Def). Assists: 19. Ballverluste: 11. Fouls: 21.

 

Braunschweig: Medlock (13 Punkte/1 Dreier/3 Rebounds/2 Assists), Pierre (15/0/2/0), Simon (3/1/4/0), Schwartz (6/1/3/0), Groselle (7/0/3/0), Guyton (14/2/5/2), Freese (8/0/7/2), Klepeisz (7/1/0/1), Theis (2/0/1/0).

Teamwerte: Feldwürfe: 27/58 (47%). Dreier: 6/22 (27%). Freiwürfe: 15/20 (75%). Rebounds: 30 (9 Off/21 Def). Assists: 7. Ballverluste: 11. Fouls: 21.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
BG Göttingen spielt gegen Bayreuth
BG Göttingen - Das Team 2016/17
Spielplan der BG

Teamlogos

Die Logos der Beko-Basketball-Teams aus der aktuellen Saison 2016/17.