Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
BG Göttingen holt Alex Ruoff zurück

Transfer-Coup BG Göttingen holt Alex Ruoff zurück

Die BG Göttingen hat das scheinbar Unmögliche möglich gemacht und einen Transfer-Coup gelandet: Die Veilchen haben ihren Ex-Leistungsträger und Aufstiegshelden Alex Ruoff verpflichtet. Der 30-jährige US-Amerikaner trainiert bereits am Donnerstagabend mit dem Team des Basketball-Bundesligisten. 

Voriger Artikel
Veilchen fehlt die Energie
Nächster Artikel
Ruoff hat „wieder Spaß am Basketball“

Alex Ruoff

Quelle: r

Göttingen. „Ich muss unserer kompletten Gesellschaft und den Sponsoren ein Riesenkompliment machen. Nur gemeinsam ist es möglich gewesen, diesen Transfer zu realisieren“, sagte BG-Sportdirektor und Cheftrainer Johan Roijakkers und fügte an: „Wir haben unser Programm hier vor vier Jahren von null gestartet. Es sagt eine Menge aus, dass nach Khalid El-Amin und Harper Kamp nun auch Alex Ruoff nach Göttingen zurückkehrt.“ BG-Geschäftsführer Frank Meinertshagen betonte: „Wir sind dankbar, dass durch das Engagement vieler Sponsoren dies in so kurzer Zeit möglich gemacht wurde.“

Auf der falschen Position

Ruoff ist dabei nach Ruben Boykin und Harper Kamp  bereits der dritte Spieler, den die BG verpflichtet, nachdem deren Verträge mit den MHP-Riesen Ludwigsburg vorzeitig aufgelöst worden waren. „Es macht keinen Sinn, einen Spieler zu behalten, der glaubt, auf der falschen Position eingesetzt zu werden“, hatte Riesen-Coach John Patrick die Trennung bei Telekombasketball begründet. Passenderweise war Roijakkers genau auf der Suche nach einem sechsten Ausländer, der auf mehreren Positionen einsetzbar ist.  „Alex soll bei uns genauso eingesetzt werden wie vor zwei Jahren“, sagt Roijakkers.

Ob Ruoff sein Comeback bereits am Sonnabend beim Gastspiel bei Alba Berlin gibt, ist jedoch unsicher. „Es hängt davon ab, ob wir die Papiere rechtzeitig fertig bekommen. Spielerisch hätte ich absolut keine Bedenken“, sagte der BG-Coach

Ruoff war im Sommer 2013 nach einer längeren Verletzungspause und einem einjährigen Gastspiel in der NBA Development League zu den Veilchen in die 2. Basketball-Bundesliga (ProA) gewechselt. Dort fand der Guard zu alter Stärke zurück und hatte großen Anteil am souveränen Aufstieg des Klubs aus der Universitätsstadt. In der Saison 2014/15 absolvierte Ruoff 28 Erstliga-Spiele für die BG, in denen er im Schnitt 32 Minuten auf dem Parkett stand, 14,8 Punkte erzielte, 4,1 Rebounds holte und 5,1 Assists gab. In der vergangenen Serie spielte Ruoff erfolgreich in der spanischen 1. Liga und im Euro-Cup für Bilbao.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Matchday: Göttingen gegen Vechta
BG Göttingen - Das Team 2016/17
Spielplan der BG

Teamlogos

Die Logos der Beko-Basketball-Teams aus der aktuellen Saison 214/15.