Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
BG Göttingen reist zum Duell der sieglosen Aufsteiger

Nach Crailsheim BG Göttingen reist zum Duell der sieglosen Aufsteiger

Duell der sieglosen Aufsteiger in der Basketball-Bundesliga: Die BG Göttingen wird dabei am heutigen Donnerstagabend um 20.30 Uhr von den Crailsheim Merlins empfangen. BG-Headcoach Johan Roijakkers sieht sein Team dabei klar in der Rolle des Außenseiters. Der Drittletzte empfängt den Letzten – das verspricht Abstiegskampf par excellence.

Voriger Artikel
BG Göttingen unterliegt Artland Dragons mit 70:83
Nächster Artikel
BG Göttingen feiert gegen Crailsheim ersten Saisonsieg

David Godbold (r.), hier im Spiel gegen die Artland Dragons gegen David McCray, ist mit der BG heute in Crailsheim gefordert.

Quelle: Theodoro da Silva

Göttingen. Nachdem die BG mit Vizemeister Alba Berlin und Playoff-Halbfinalist Artland Dragons zwei Meisterschaftsanwärter vor der Brust hatte, duelliert sie sich nun mit einem Team auf Augenhöhe. Crailsheim gilt mit dem Mitteldeutschen BC als Klub mit dem geringsten Etat. Ist also ein Sieg Pflicht?

Oder trifft gar die bekannte Redewendung „Tod oder Gladiolen“ des von Roijakkers sehr geschätzten Landsmanns und Ex-Trainers des FC Bayern München Louis van Gaal zu? „Nein, denn ich verspüre noch keinen Erfolgsdruck“, wiegelt  Roijakkers energisch ab. Schon allein aufgrund der Verletzungsmisere müsse sein Team noch nicht gewinnen.

Crailsheim sei hingegen eingespielt und habe trotz geringem Etat ein hohes Teambudget. Außerdem habe sich Crailsheim immer als extrem heimstark gegen die Veilchen erwiesen. „Wir haben da noch nicht gewonnen. Wenn wir aber an die Leistung des Artland-Spiels anknüpfen können, dann stehen die Chancen recht gut, dass wir in Crailsheim überraschen und unsere ersten BBL-Punkte einfahren“, sagt Roijakkers.

Die Merlins müssen allerdings erst einmal beweisen, dass sie in der neuen Arena Hohenlohe genauso heimstark sind wie in der Hakro-Arena. Gegen Oldenburg unterlagen sie mit 62:85 deutlich. Die kleine Halle in Crailsheim erfüllt die BBL-Standards nicht, deswegen spielen sie nun im 15 Kilometer entfernten Ilshofen.

Crailsheim setzt auf Aufstiegseuphorie

Bei ihrem Namen wird die Arena in der Umgebung des 32 000-Einwohner-Städtchens Crailsheim allerdings selten genannt. Hier sagt man schlicht „Rinderhalle“. Betreiber ist nach wie vor die Rinderunion Baden-Württemberg, die die Halle in erster Linie für Rinderausstellungen- und Auktionen gebaut hat.

Roijakkers erwartet in Crailsheim ein recht ausgeglichenes Match: „Wir haben vergangene Serie viermal gegeneinander gespielt. Wir kennen die Spieler sehr gut und wissen genau, was sie machen werden.“ Spektakuläre Neuverpflichtungen hat Crailsheim nicht zu bieten gehabt, setzt somit voll auf den Faktor Aufstiegseuphorie.

Mit Josten Crow, Stevie Johnson, Jonathan Moore und Andreas Kronhardt wurden wichtiger Akteure gehalten. Aus der ProA hat Coach Willie Young Jenas Topscorer Garrett Sim und von Gießen Joshiko Saibou zu den Merlins geholt. Als Center bringt der erstligaerfahrene Jannik Freese Routine und Übersicht mit. Die Neuverpflichtungen Justin Tubbs und Chris Otule deuteten ihr Potenzial an.

In Crailsheim können die Veilchen ihr starkes Team vom Match gegen Artland einsetzen. Alex Ruoff und Dominik Bahiense de Mello fehlen weiterhin. Die BG reiste bereits am Mittwoch nach Crailsheim und nutzte die Möglichkeit, in der Arena zu trainieren. Recht viel Aufwand also für ein Spiel, das der Coach als „nichts Besonderes“ einstuft.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Mutmachende Niederlage
Beweist nach Kritik sein Erstliga-Potenzial: BG-Center Harper Kamp (am Ball) markiert 20 Punkte.

Geschlagen, aber erhobenen Hauptes hat Basketball-Erstliga-Aufsteiger BG Göttingen am Montagabend, 6. Oktober, das Parkett der Sparkassen-Arena verlassen. Die Veilchen boten bei ihrer Heimpremiere dem Titelmitfavoriten Artland Dragons einen intensiven Fight und unterlagen mit 70:83 (51:55, 34:31, 21:10).

mehr
Matchday: Göttingen gegen Vechta
BG Göttingen - Das Team 2016/17
Spielplan der BG

Teamlogos

Die Logos der Beko-Basketball-Teams aus der aktuellen Saison 214/15.