Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
BG Göttingen schlägt Donar Groningen 71:59

Testspiel BG Göttingen schlägt Donar Groningen 71:59

BG Göttingen hat sein vorletztes Heim-Testspiel gewonnen. Das Team von Headcoach Johan Roijakkers bezwang am Sonnabend den niederländischen Euro-Challenge-Teilnehmer Donar Groningen mit 71:59 (57:44, 46:30, 27:15). Jubelstimmung kam jedoch nicht auf, auch weil Roijakkers US-Guard Ricky Minard vorzeitig zum Duschen schickte.

Voriger Artikel
BG Göttingen testet gegen Groningen und Zwolle
Nächster Artikel
Godbold führt BG Göttingen zu 92:87-Sieg gegen Zwolle
Quelle: CR

Göttingen. 889 Zuschauer in der für ein Testspiel erneut erstaunlich gut besuchten S-Arena sahen einen starken Beginn  ihrer Veilchen und Dominik Spohr nach auskurierter Verletzung in der Startformation. 27:15 gewannen sie die ersten zehn Minuten - Ruben Boykin ragte dabei mit elf Punkten heraus - davon drei Dreier. Ab dem zweiten Viertel agierte die BG in der Offense allerdings oft zu fahrig. Weil der niederländische Pokalsieger allerdings noch unsortierter agierte, baute die BG ihren Vorsprung aus. Roijakkers war aber mit dem Spiel seiner Veilchen allerdings sichtlich nicht einverstanden. 

 

Foto: Theodoro da Silva

Zur Bildergalerie

 

Im dritten Viertel überraschte Roijakkers mit einer enorm ungewohnt kleinen Aufstellung, und die BG kassierte einen 0:10-Lauf. Lautstark kritisierte er dabei US-Guard Armon Johnson. Mit den Leistungsträgern zurück auf dem Parkett fing sich der Gastgeber und so ging es nach zähem Spiel beim 57:44 ins Schlussviertel. Da kam Groningen zwar noch einmal auf 53:57 heran, doch die BG fand rechtzeitig zurück zu ihrer Verteidigung, und im Angriff übernahmen Dominik Spohr, David Godbold und Malte Schwarz Verantwortung. 

 

Nicht zu übersehen waren jedoch über die gesamte Spielzeit erhebliche Probleme bei der so genannten Transition-Defense - also dem Umschalten auf Abwehr. Die BG kassierte zahlreiche Punkte nach Fastbreaks. "Das Spiel war okay, aber wir haben viele Probleme. Es ist jetzt schon das zweite Mal, dass wir uns zu sehr an der Anzeigentafel orientieren. Wir verlieren dann unsere Intensität und Konzentration. Das müssen wir verbessern.“", resümierte Roijakkers. Eines davon scheint Ricky Minard zu sein. Roijakkers schickte ihn in der 33. Minute in die Kabine. "Er wollte nicht zuhören, dann können wir ihn nicht gebrauchen", betonte der Coach. Ob er am Sonntag um 17 Uhr im Spiel gegen Zwolle dabei sein wird, ist nicht geklärt. "Hört er zu, dann ist er im Team", stellte Roijakkers klar. 

 

BG-Punkte: Kulawick (3), Johnson (5), Spohr (4), Onwuegbuzie, Schwarz (6), Godbold (8), Hadenfeldt (3), Kamp (4), Minard (11), Edwards (13), Boakye, Boykin (14). - Beste Groninger: Brown (16), Bekkering (16), Sullivan (15).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Matchday: Göttingen gegen Vechta
BG Göttingen - Das Team 2016/17
Spielplan der BG

Teamlogos

Die Logos der Beko-Basketball-Teams aus der aktuellen Saison 2016/17.