Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
BG Göttingen staunt über ihren Coup gegen den FC Bayern

„Sieg für die Geschichtsbücher“ BG Göttingen staunt über ihren Coup gegen den FC Bayern

„Das war mit Sicherheit das beste Spiel, was wir bisher mit der BG Göttingen absolviert haben“, betont BG-Cheftrainer Johan Roijakkers. Auch einen Tag nach der nicht für möglich gehaltenen 95:81 (44:39)-Sensation beim Deutschen Basketball-Meister FC Bayern München herrscht bei den Veilchen ungläubiges Staunen über den Coup. 

Voriger Artikel
BG Göttingen gewinnt gegen Meister FC Bayern München mit 95:81
Nächster Artikel
BG Göttingen will Bonns Sorgen vergrößern

Deutet sein Potenzial an: Raymar Morgan – hier gegen Bryant – kommt nach Verletzung wieder in Fahrt.

Quelle: dpa

Göttingen/München. „Ich bekomme das Grinsen noch immer nicht aus meinem Gesicht. Das war echt der Hammer“, sagt Dominik Spohr mit einem Tag Abstand. Bei den Bayern hatte er noch nie gewonnen, im Gegenteil, immer hohe Niederlagen erlitten. „Da waren heftige Klatschen dabei. Der Sieg ist was für die Geschichtsbücher. Genau am 54. Geburtstag meiner Mutter Petra“, jubelt Spohr.

Ein Akteur, der entscheidenden Anteil am Erfolg hatte, war Alex Ruoff. Besonders die Verteidigung wirkte mit dem kraftvollen Athleten deutlich sicherer. Der 28-jährige Shooting Guard wird seine Erstliga-Premiere sicherlich nie vergessen, war mit 13 Punkten und fünf Rebounds eines von sechs Veilchen, das zweistellig punktete.  

Auch wenn bei der BG Khalid El-Amin mit 20 Punkten und spektakulären Assists gegen die als Top-Verteidiger bekannten Bayern Anton Gavel und Heiko Schaffartzik ein wenig herausragte, so war es letztlich ein Triumph des Kollektivs gegen den mit Superstars wie Dusko Savanovic oder John Bryant besetzten Kader des Meisterschaftsfavoriten.

Die Veilchen ackerten couragiert und unaufhörlich, drängten den FC Bayern von einer unangenehmen Situation in die andere und sorgten so für eine unangenehm hohe Fallhöhe des Giganten von der Isar. „Jeder unserer Spieler hat uns im Spiel geholfen. Das war eine phänomenale Mannschaftsleistung, aber wir sind noch in einer Entwicklung und dürfen nicht abheben“, betont Roijakkers.

„Göttingen war überall, wo der Ball war“

Der sichtlich missgelaunte Bayern-Coach Svetislav Pesic versuchte dann auch gar nicht, seine Stars zu schützen und sprach von falscher Zufriedenheit, lobte aber im selben Atemzug auch die Veilchen: „Sie waren frischer, beweglicher und kraftvoller. Göttingen war überall, wo der Ball war.“

Der Überraschungscoup in München hat gute Chancen, einen Platz weit vorne in den BG-Annalen der besten Spiele zu bekommen. Der 83:75 (55:45, 35:28, 17:17)-Triumph im Euro-Challenge-Finale 2010 vor 3446 Zuschauern in der heimischen Lokhalle gegen Krasnye Krylia Samara bleibt natürlich unangetastet, und auch das 84:82 (39:43) im Februar 2011 im Eurocup bei Aris Thessaloniki gerät nicht ins Wanken.

Doch der Coup ist sicherlich auf einer Stufe zu führen, mit dem 86:82 (42:39) und der Gala von Taylor Rochestie im Dezember 2009 bei Alba Berlin. Denn ganz ehrlich: Wann berichtet das ZDF-Mittagsmagazin – wie am Montag geschehen – schon mal von einem Spiel der Veilchen? Deswegen kann die Sensation von München zum Klassiker werden.

Sie wird viele BG-Fans auch künftig stark emotional berühren. Ähnlich wie ein Lieblingssong, wenn sich beim Erklingen der ersten Akkorde eine wohlig warme Gänsehaut auf dem Körper breit macht.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Starker Aufritt
Foto: Topscorer: Spielmacher Khalid El Amin hier im Duell mit Anton Gavel von Bayern.

Angeführt von einem grandios aufspielenden Khalid El-Amin hat die BG Göttingen ein fettes Ausrufezeichen gesetzt. Der Aufsteiger gewann vollkommen überraschend, aber hoch verdient beim Deutschen Meister FC Bayern München. Vor 5565 Zuschauern im nicht ganz ausverkauften Audi-Dome siegten die Veilchen beim Erstliga-Debüt von BG-Zweitliga-Topscorer Alex Ruoff mit 95:81 (67:59, 44:39, 20:23).

mehr
Matchday: Göttingen gegen Vechta
BG Göttingen - Das Team 2016/17
Spielplan der BG

Teamlogos

Die Logos der Beko-Basketball-Teams aus der aktuellen Saison 2016/17.