Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
BG Göttingen über Soll, aber längst nicht am Ziel

Cheftrainer zieht Viertel-Bilanz BG Göttingen über Soll, aber längst nicht am Ziel

Knapp ein Viertel seiner 34 Saisonspiele hat Aufsteiger BG Göttingen in der Basketball-Bundesliga bereits absolviert. Und die Bilanz liest sich recht vielversprechend.

Voriger Artikel
Khalid El-Amin ist schmerzfrei
Nächster Artikel
Acha Njei will starke Leistungen trotz Maske bestätigen
Quelle: Pförtner

Göttingen. Denn aufgrund der Verletzungsmisere in der Vorbereitungsphase, als mehrere Leistungsträger lange Zeit schwer verletzt ausgefallen waren, musste mit einem sehr holprigen Start gerechnet werden. Mit drei Siegen aus acht Spielen und dem 13. Tabellenplatz sind die Veilchen zwar weit davon entfernt, in Euphorie zu verfallen, doch das immer eingespielter wirkende Team scheint auf gutem Wege, sich im deutschen Basketball-Oberhaus zu etablieren.

„Wir sind spielerisch noch längst nicht da, wo wir sein wollen. Das darf nach dieser absolut katastrophalen Vorbereitung, wie ich es noch nie erlebt habe, allerdings auch niemand erwarten. Das Team arbeitet hervorragend, und wir haben bisher mehr erreicht, als ich erwartet habe“, betont BG-Cheftrainer Johan Roijakkers. Mit einem, vielleicht zwei Siegen hat der 34-jährige Niederländer zu diesem Saisonzeitpunkt gerechnet. „Auch der Spielplan ist für uns schwierig gewesen, da wir Top-Teams wie Berlin, München, Bonn oder Artland hatten. Ich denke, dass wir Trier hätten schlagen können, doch zu diesem Zeitpunkt war unser Tank aufgrund der vielen Spiele einfach leer“, so Roijakkers.

Dabei warnt er unverzüglich davor, im Umkehrschluss zu denken, dass die kommenden Partien nun leichter werden. „Die Liga ist von Platz neun bis 18 enorm ausgeglichen, wie die Ergebnisse es ja auch belegen. Wenn ein Team nicht bereit ist, an seine Leistungsgrenze zu gehen, kann es gegen beinahe jeden Gegner verlieren. Das gilt insbesondere für uns mit unserem kleinen Kader und dem Trainingsrückstand.“

Der Höhepunkt der bisherigen Saison war der Sensationscoup in München. Dass der Erstliga-Aufsteiger den amtierenden Deutschen Meister in dessen Halle bezwingt, war im Vorfeld ungefähr als so realistisch eingeschätzt worden, wie der Einstieg von Red Bull als Namenssponsor bei der BG Göttingen. „Mir fremde Menschen haben mich plötzlich auf der Straße angesprochen und zum Sieg gratuliert, manche haben sogar applaudiert. Ich wusste, dass der Sieg für Freude sorgen wird, so etwas hatte ich allerdings niemals erwartet. Es waren wesentlich mehr Glückwünsche als zur Zweitliga-Meisterschaft“, sagt Roijakkers noch immer erstaunt.

Nun steht am Sonntag um 17 Uhr das Prestigeduell bei den Basketball Löwen Braunschweig an. Die BG hofft auf etwa 400 mitreisende Veilchen-Fans, die alles geben werden, um das Auswärtsspiel in der Volkswagenhalle zu einem Heimspiel zu machen. „Uns tut es gut, dass wir trotz einiger Blessuren wieder alle Spieler an Bord haben. Es sind intensive und wichtige Trainingswochen. Wir sind sicherlich noch immer gut vier Wochen hinter unserem Plan, aber wir verbessern uns stetig. Noch ist mir eine erkennbare Leistungssteigerung wichtiger als ein Sieg“, so Roijakkers mit Blick auf das Niedersachsenderby.

Zwei BG-Spiele im Dezember live im TV

Im Dezember wird die BG nicht nur das erste Mal in dieser Serie live im frei empfangbaren Fernsehen zu sehen sein, sondern gleich an zwei Spieltagen in Folge.

Am Sonntag, 14. Dezember, berichtet Sport1 aus der Enervie-Arena über das Duell gegen Gastgeber Phoenix Hagen. Aufgrund der Live-Berichterstattung wurde die Partie von 17 Uhr auf 20.15 Uhr verlegt.

Sechs Tage später, Sonnabend, 20. Dezember, sendet Sport1 ab 15.30 Uhr live aus der Lokhalle. Zu Gast ist Ratiopharm Ulm.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Basketball-Bundesliga
„Khalid ist schmerzfrei. Seinem Einsatz am Sonntag in Braunschweig sollte nichts im Wege stehen“, sagt Timo Schreiber.

„Khalid ist schmerzfrei. Der Bluterguss ist im Bereich Hüfte, die Rippen sind wohl nicht betroffen. Seinem Einsatz am Sonntag in Braunschweig sollte nichts im Wege stehen“, sagt Timo Schreiber.

mehr
Göttingen gegen Vechta - das BG WarmUp
BG Göttingen - Das Team 2016/17
Spielplan der BG

Teamlogos

Die Logos der Beko-Basketball-Teams aus der aktuellen Saison 214/15.