Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
BG Göttingen unterliegt Rasta Vechta 75:86

Basketball-Testspiel BG Göttingen unterliegt Rasta Vechta 75:86

Basketball-Bundesligist BG Göttingen hat sein Testspiel gegen Liga-Konkurrent SC Rasta Vechta verloren. Vor 746 Zuschauern unterlag das Team von Headcoach Johan Roijakkers in einem sehenswerten Duell mit 75:86 (40:47). 

Voriger Artikel
Entwarnung für Mathis Mönninghoff
Nächster Artikel
Benas Veikalas ersetzt Andrej Mangold

Obwohl Vechta ein Aufsteiger ist, muss man mit dieser Mannschaft in dieser Saison rechnen“, resümierte Roijakkers. 

Quelle: CRO

Göttingen. Beste Punktesammler der Veilchen waren Darius Carter (18 Zähler), Mathis Mönninghoff (15), Scott Eatherton (14/11 Rebounds) und Jesse Sanders (13/12 Assists). Bei Erstliga-Aufsteiger Vechta traf Routinier Derrick Allen am besten (15).

Die BG startete mit Spielmacher Jesse Sanders, Leon Williams, Mathis Mönninghoff, Scott Eatherton und Darius Carter. Beschleunigt vom neuen BG-Turbolader Sanders nahm der Veilchen-Express früh Tempo auf. Nach nicht einmal zwei Minuten stand es nach Punkten von Mönninghoff, Carter und Eatherton 6:0.

In der Folge leisteten sich die im Vergleich zur Vorsaison jungen und wilden Veilchen einige Fehler. Sehenswerte Aktionen und vermeidbare Fehler rissen die Zuschauer hin und her. Die BG rettete schließlich einen kleinen 26:24-Vorsprung in die erste Viertelpause.

In den zweiten zehn Minuten drehte Vechta die Partie, weil die Veilchen sich einige Unkonzentriertheiten und Schwächen im Abschluss leisteten. Es dauerte gut fünf Minuten, bis die BG wieder ihre Stärke fand. Das lag auch an der Rückkehr ihres Point Guards Sanders, der lange auf der Bank saß. Die BG verkürzte nach Zwölf-Punkte-Rückstand (32:44/18.) bis zur Pause auf 40:47.

Im dritten Abschnitt entwickelte sich wieder ein umkämpftes Duell, weil die BG erneut einen Traumstart hinlegte. Nach 26 Minuten hatten die Veilchen den Rückstand aufgeholt und lagen 60 Sekunden später sogar mit 58:55 in Front. Zum Ende des Viertels hatte die BG dann aber Wurfpech, und Vechta ging durch zwei Dreier von Gaines und Reischel mit 66:60 in Führung.

Diese gaben die nicht in Bestbesetzung angetretenen Niedersachsen nicht mehr her. „Wir können recht zufrieden sein, wir haben phasenweise gut gespielt. Obwohl Vechta ein Aufsteiger ist, muss man mit dieser Mannschaft in dieser Saison rechnen“, resümierte Roijakkers. 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Göttingen gegen Vechta - das BG WarmUp
BG Göttingen - Das Team 2016/17
Spielplan der BG

Teamlogos

Die Logos der Beko-Basketball-Teams aus der aktuellen Saison 214/15.