Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
BG Göttingen unterliegt in Gießen

Basketballbundesliga BG Göttingen unterliegt in Gießen

Die BG Göttingen hat im Kampf um den Basketball-Erstligaverbleib keinen Big Point landen können. Vor 3752 Zuschauern unterlag das Team von Headcoach Johan Roijakkers am Freitagabend bei den Giessen 46ers 66:74 (46:52, 31:34, 12:19).

Voriger Artikel
Spielplan-Ärger
Nächster Artikel
BG Göttingen dank 85:78-Sieg erstklassig
Quelle: Harald Kuhl

Gießen .  Die Entscheidung ist somit auf Sonntag vertagt, dann gastiert  um 17 Uhr Würzburg zum Abstiegsendspiel in der S-Arena.

Höchst engagiert

Von Beginn an entwickelt sich ein umkämpftes Duell. Beide Teams agieren höchst engagiert, um ihre Ziele zu erreichen. Gießen will in die Playoffs, die BG die Liga halten. Mit enormer Intensität prallen die Akteure aufeinander. Ian Hummer markiert das schnelle 2:0, der Power Forward dominiert das Viertel auf BG-Seite, erzielt zehn Punkte.

Viermal bedient von Center Harper Kamp, der noch keine Punkte markieren kann. Für Gießen wirft sich Gabriel Olaseni mit neun Punkten ins Rampenlicht. Angeführt von dem aus Bamberg ausgeliehenen Center, gewinnt Gießen das Viertel mit 19:12.

Malte Schwarz trifft per Dreier zum 15:19 – von 150 mitgereisten BG-Fans lautstark bejubelt. Doch die BG kommt noch nicht recht heran, weil Braydon Hobbs aufdreht. Roijakkers nimmt die Auszeit (19:26/13.), und sein Team gewinnt die Oberhand.

Spielkontrolle dank Tempo

Auch weil Gießen einige zweite Chancen liegen lässt. Terrell Everett initiiert einen 6:0-Lauf, die BG ist wieder dran. Hummer gelingt die erneute Führung (27:26/16.), doch die 46ers bleiben hellwach, kontern erneut und gehen mit 34:31 in die Pause. Der Blick zur Halbzeit nach Ulm beruhigt die BG nicht. Ratiopharm führt gegen den Mitabstiegskampfkonkurrenten MBC nur knapp.

Im dritten Viertel erhält Gießen nach ausgeglichenem Beginn Spielkontrolle dank Tempo. Eric Palm erhöht per Dreier auf 43:34 (25.). Auszeit: Roijakkers geht auf das Parkett, beruhigt seine Spieler und fordert sie auf, das Tempo herauszunehmen.

Doch Gießen behält die Kontrolle, kann sich aber nicht weiter absetzen. Mathis Mönninghoff verkürzt an der Freiwurflinie auf 46:52. Die Zuschauer dürfen sich auf ein spannendes Schlussviertel freuen. Schlecht für die BG: Der MBC führt in Ulm.

Rettung durch Sieg

Doch die BG kann die Intensität nicht halten. Gießen setzt sich mit seiner Physis immer beser durch und liegt schnell 63:52 in Front. Und plötzlich führt der MBC in Ulm mit neun Punkten. Obwohl die BG weiter deutlich hinten liegt, brandet in der 38. Minute Jubel im BG-Fanblock auf.

„Ulmer“-Rufe zeugen davon, dass die Baden-Württemberger das Spiel gegen den MBC gedreht haben. Mit einem Sieg gegen Würzburg kann sich die BG am Sonntag retten. Sie bleibt auch erstklassig, wenn der MBC gegen Bayreuth verliert.

Roijakkers spricht später von einem Klassenunterschied, sein Kollege Dennis Wucherer sagt, dass sein Team enorme Probleme gegen die kleine BG-Aufstellung hatte. Roijakkers kritisiert Harper Kamp. „Er will nicht rebounden. So kann ein Big Man kein Spiel gewinnen.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Matchday: Göttingen gegen Vechta
BG Göttingen - Das Team 2016/17
Spielplan der BG

Teamlogos

Die Logos der Beko-Basketball-Teams aus der aktuellen Saison 214/15.