Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
BG Göttingen verliert gegen Alba Berlin

Basketball-Bundesliga BG Göttingen verliert gegen Alba Berlin

Die BG Göttingen hat die Überraschung nicht geschafft:  Vor 3700 Zuschauern in der ausverkauften Lokhalle unterlagen die Veilchen am Mittwochabend dem hohen Favoriten Alba Berlin 63:88 (51:68, 32:46, 17:23).

Voriger Artikel
Alba gastiert bei der BG Göttingen
Nächster Artikel
BG Göttingen in Weißenfels „nur Außenseiter“
Quelle: Pförtner

Göttingen. Trotz der zweiten Niederlage im zweiten Saisonspiel der Basketball-Bundesliga bekamen die Gastgeber für ihre couragierte Leistung reichlich Applaus.  

Im Vergleich zur 56:98-Auftaktpleite bei den Walter Tigers Tübingen agiert die BG am Mittwoch mit einer komplett anderen Körpersprache. Die Veilchen sind extrem motiviert und von Beginn an hellwach. Sie überraschen gegen die physisch deutlich überlegenen Berliner mit einer Mann-Mann-Verteidigung.

Lawrence Alexander steht überraschend in der Startformation. Er hat die undankbare Aufgabe, den turboschnellen Alba-Spielmacher Will Cherry in Schach zu halten. Beeindruckt von der Intensität des Gastgebers und des frenetisch und lautstark anfeuernden Publikums in der Lokhalle macht Alba zu Beginn Fehler, und die Veilchen führen nach Punkten von Harper Kamp, Alexander und Mathis Mönninghoff mit 7:2 (3.).

Es sind die beiden Deutschen Alex King und  Niels Giffey, die Alba einen Schub von der Bank bringen. So dreht der Favorit die Partie bis zum Viertelende (23:17).

Auch im zweiten Viertel gelingt den Veilchen ein guter Start, und Alba-Coach Sasa Obradovic muss früh eine Auszeit nehmen. Zwar markiert der wiedererstarkte BG-Kapitän David Godbold noch die Zähler zur 24:23-Führung, doch dann setzen die Berliner die Vorgaben ihres Coaches perfekt um. Konsequent wird die eigene Zone dicht gemacht, und die BG lässt die offenen Dreier liegen.

Nur 1/7 finden ihr Ziel. Mit einem 12:2-Lauf stellt Alba auf (38:28/18.), die erste zweistellige Führung. Zudem bekommt Alexander sein viertes Foul, weil auch der wieselflinke BG-Guard der Explosivkraft Cherrys nicht folgen kann. Zur Pause liegt die BG mit 32:46 zurück.

Im dritten Viertel liefern sich die Teams ein Duell auf Augenhöhe. Dabei verpasst die BG es, sich weiter heranzuarbeiten, lässt offene Dreier liegen. Alba spielt nicht mit letzter Konsequenz, Obradovic bekommt ein technisches Foul wegen wiederholten Reklamierens. Doch die Veilchen kommen nie heran und gehen mit einem 51:68 ins Schlussviertel.

In diesem wird die Partie hektisch, viele Aktionen wirken gezwungen, auch weil beide Seiten ihre Leistungsträger teilweise schonen. „Wir haben uns verbessert und gut gekämpft. Es ist aber noch ein langer Weg. Alba hat verdient gewonnen“, resümiert BG-Coach Johan Roijakkers.  

©Pförtner

Zur Bildergalerie

Von Mark Bambey und Eduard Warda

Voriger Artikel
Nächster Artikel
BG Göttingen spielt gegen Bayreuth
BG Göttingen - Das Team 2016/17
Spielplan der BG

Teamlogos

Die Logos der Beko-Basketball-Teams aus der aktuellen Saison 2016/17.