Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
BG Göttingen verpflichtet Ex-Eurocup-Sieger Ricky Minard

Basketball-Bundesliga BG Göttingen verpflichtet Ex-Eurocup-Sieger Ricky Minard

Basketball-Bundesligist BG Göttingen hat schnell Ersatz für Point Guard Marcus Hatten gefunden. Anstelle des wegen einer Knieverletzung durch den medizinischen Test durchgefallenen Hatten nehmen die Veilchen den US-Guard Ricky Minard für vorerst eine Saison unter Vertrag - vorerst für eine Saison.

Voriger Artikel
Marcus Hatten verlässt die BG Göttingen
Nächster Artikel
BG Göttingen nimmt Forward Shane Edwards unter Vertrag

BG Göttingen verpflichtet Spielmacher Ricky Minard

Quelle: EF

Göttingen. Seinen größten sportlichen Erfolg feierte er 2011 mit UNICS Kazan als er mit dem russischen Team den Eurocup gewann. Minard wird Sonntag in Göttingen eintreffen und am Dienstag erstmals mit dem Team trainieren.

 
Wie Khalid El-Amin, dessen große Fußstapfen Minard als BG-Playmaker vorfinden wird, so ist auch der neue Spielmacher ein Weltenbummler. In den vergangenen elf Jahren spielte der 1,96 Meter große US-Amerikaner bei 13 Klubs. „Wir waren auf der Suche nach einem Spieler mit viel Erfahrung in den besten Ligen Europas. Es ist ein wenig die El-Amin-Story“, sagt BG-Headcoach Johan Roijakkers. „In Ricky haben wir den richtigen Mann gefunden. Er kommt von einem sehr hohen Level und will sich nach einer Pause wieder in Europa beweisen. El-Amin hat vorgemacht, dass Göttingen dafür der richtige Klub sein kann.“

 
Obwohl 2004 von den Sacramento Kings gedraftet, erfüllte sich Minards Traum von einer NBA-Karriere nicht. Sein 2005 begonnener Weg durch Europa brachte ihm dann Engagements in den Top-Ligen Italiens (fünf Jahre lang bei Reggio Emilia, Premiata Montegranaro und Lottomatica Roma), Russlands (Khimki Moskau Region, UNICS Kazan), der Ukraine (Azovmash Mariupol), der Türkei und Frankreichs.

 
Nach dem Eurocup-Triumph 2011 fügte er 2014 mit dem ukrainischen Meistertitel sowie Pokalsieg weitere beeindruckende Trophäen hinzu. Bei Budivelnik Kiew, wo er gemeinsam mit Bambergs Janis Strelnieks spielte, stand er in 31 Partien im Schnitt 27 Minuten auf dem Parkett, erzielte 10,4 Punkte (38 Prozent Dreier-Trefferquote), holte 4,3 Rebounds und gab 5,5 Assists.   

 
Zuletzt war der Familienvater von Januar bis März 2015 bei SPO Rouen Basket in der ersten französischen Liga aktiv. Dort absolvierte er aber nur fünf Spiele. „Nachdem Ricky so lange in Europa gespielt hatte, wollte er ein Jahr für seine vier Kinder da sein“, erklärt Roijakkers die Auszeit.

 
Seine Karriere begann Minard 2000 bei der Morehead State University (Kentucky), für die er immer noch der Spieler mit den meisten erzielten Punkten während seiner College-Zeit ist.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Matchday: Göttingen gegen Vechta
BG Göttingen - Das Team 2016/17
Spielplan der BG

Teamlogos

Die Logos der Beko-Basketball-Teams aus der aktuellen Saison 214/15.