Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
BG bietet Unterhaltung mit hohem Spaßfaktor

Basketball-Testspiel BG bietet Unterhaltung mit hohem Spaßfaktor

Die UBC Tigers Hannover waren gewiss nicht der Gradmesser für die Leistungsfähigkeit des neuen Teams der BG Göttingen. Dazu war der Basketball-Erstligist beim gestrigen 94:55 (71:35, 48:16, 22:7)-Testspielsieg zu sehr überlegen.

Voriger Artikel
„Buuuuuuhhhhhnnn“
Nächster Artikel
Teambuilding im Hochseilgarten

Bester Rebounder: Dwayne Anderson (links) – hier gegen Tiger Calvin Henry – angelte sich elf Abpraller vom Brett.

Quelle: Theodoro da Silva

Ein munteres Trainingsmatch mit hohem Spaßfaktor für die knapp 1000 Zuschauer in der FKG-Halle und die Akteure auf dem Parkett war die zweite Vorbereitungspartie der Veilchen aber allemal.
Das Team von Trainer Mahmut Ataman, das wegen eines Staus auf der Autobahn erheblich verspätet eintraf, so dass sich der Spielbeginn um 20 Minuten verzögerte, musste schnell einsehen, dass es gegen die aggressive Abwehr und die Fastbreak-Qualitäten des Bundesligisten wenig ausrichten konnte. Mit vorbildlichem Kampfgeist bügelten die Gastgeber Ungenauigkeiten in Aufbau, Abspiel und Abschluss aus, so dass die Tigers aus den Fehlern der Veilchen selten Kapital schlugen.

Dabei spielte es keine Rolle, welche BGer auf dem Parkett standen. Der Vorsprung wuchs immer weiter. Bis auf Nachwuchsakteur Maximilian Kuhle erhielten alle elf Veilchen weit mehr als zehn Minuten Einsatzzeit und bemühten sich redlich, das ihnen von Coach John Patrick entgegen gebrachte Vertrauen zu rechtfertigen. Selbst Kuhle stand bei seinem Debüt mehr als sechs Minuten auf dem Feld und führte sich mit einem Treffer Sekunden nach seiner ersten Einwechslung gut ein.

Besonders stark präsentierten sich Kyle Bailey und Center Adam Waleskowski, mit jeweils elf Punkten Topscorer ihres Teams. Bailey setzte seine Mitspieler glänzend in Szene und traf zudem hundertprozentig aus dem Feld und von der Linie. Waleskowski unterstrich – wie auch Dwayne Anderson – eindrucksvoll seine athletischen Qualitäten und sein Durchsetzungsvermögen unter den Körben. Erst nach der Pause, als der Sieg längst unter Dach und Fach war, vernachlässigte die BG ein wenig die Defensive.

Dafür unterhielten beide Teams das Publikums mit spektakulären Zuspielen und Abschlüssen. „Hin und wieder haben wir noch zu spekulativ agiert und die Grundschule vernachlässigt. Aber die Energie ist da. Das war deutlich zu sehen“, kommentierte Patrick das Spiel seiner Mannschaft. „Besonders glücklich bin ich, dass so viele Fans gekommen sind und uns angefeuert haben, obwohl zeitgleich das Nationalteam gegen Serbien gespielt hat.“ – Punkte BG: Kulawick (9), Meacham (7), Bailey (11), Waleskowski (11), Little (6), Dale (10), Tetzner (8), Kuhle (2), Boone (8), Andersomn (8), Raffington (5), Adler (9).

Von Michael Geisendorf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus BG Göttingen

Wer auf die Live-Atmosphäre bei den Bundesligapartien der BG Göttingen verzichten muss, hat trotzdem die Möglichkeit einen Blick in das aktuelle Spieltagsheft zu werfen. Schon vor Öffnung der Halle ist es auch online als E-Paper zu lesen. mehr

BG Göttingen empfängt Alba Berlin

Die BG Göttingen empfängt nach der dramatischen Heimpartie gegen den FC Bayern München erneut einen Hochkaräter: Zu Gast ist Alba Berlin, das bis auf den 64:66-Ausrutscher in der Heimpartie gegen die Eisbären Bremerhaven sämtliche Partien gewonnen hat.

BG Göttingen - Das Team 2016/17
Spielplan der BG

Teamlogos

Die Logos der Beko-Basketball-Teams aus der aktuellen Saison 2016/17.