Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
BG oder Bonn: Wer kriegt die Kurve?

„Wir können auch Abstiegskampf!“ BG oder Bonn: Wer kriegt die Kurve?

Ein ins Straucheln geratener Riese vom Rhein gastiert am Sonntag um 15 Uhr in der S-Arena. Die Telekom Baskets Bonn reisen mit sieben Niederlagen in Serie an. Der erste Heimsieg der noch nicht auf Basketball-Erstliga-Niveau spielenden BG Göttingen wäre dennoch eine Überraschung.

Voriger Artikel
Glaube an die eigenen Fähigkeiten sinkt
Nächster Artikel
BG Göttingen feiert ersten Heimsieg

Gibt immer 100 Prozent: Robert Kulawick (r.) agiert kämpferisch immer vorbildlich.

Quelle: Theodoro da Silva

Göttingen. Die heftige Niederlage in Ulm hat sich die BG etwas kosten lassen. „Wir haben als Team gemeinsam beschlossen, unseren mitgereisten Fans die Kosten für die Eintrittskarten aus unserer Mannschaftskasse zu erstatten. Sie haben eine sehr weite und anstrengende Reise in Kauf genommen, um uns spielen zu sehen. Aber was wir in Ulm gezeigt haben, war nicht zu entschuldigen“, sagte Roijakkers.

 
Gegen die nach einem phänomenal starken Auftakt und dem zwischenzeitlichen zweiten Tabellenplatz erheblich in Probleme geratenen Telekom Baskets fordert Roijakkers eine eigentlich für Sportler selbstverständliche Eigenschaft: „Herz, ich verlange nur, dass jeder Spieler gegen Bonn Herz zeigt.“ Ihm steht der komplette Kader zur Verfügung.

 
Sportlich scheint eine Überraschung gegen den vom Personal her hoch überlegenen Gegner jedoch möglich. Wettbewerbsübergreifend blicken die stolzen Bonner auf eine sieben Spiele andauernde Niederlagenserie. Eine vergleichbare Negativserie erlebte Bonn bislang nur einmal. In der Saison 2005/06 schlichen die Rheinländer ebenfalls sieben Partien in Folge als Verlierer vom Parkett. Zuletzt setzte es am Mittwoch im Eurocup bei Dominion Bilbao Basket eine deutliche 80:95-Niederlage. Beste Bonner waren Eugene Lawrence (16 Punkte, 10 Assists), Rotnei Clarke (12 Punkte), Tadas Klimavicius und Aaron White (je 10). Bilbaos Ex-Veilchen Alex Ruoff kam in 20 Minuten auf 15 Punkte.

 
In der Bundesliga mussten die Rheinländer sich am vergangenen Wochenende den Fraport Skyliners Frankfurt sehr deutlich mit 59:82 beugen. Davor gab es eine überraschende und deswegen besonders empfindliche Niederlagen bei Medi Bayreuth (64:77) und ein 57:77 zu Hause im schmucken Telekom-Dome gegen Alba Berlin. „Bonn hat in Lawrence und Klimavicius zwei Spitzenspieler, die Partien alleine entscheiden können. Wir dürfen noch nicht zu viel von unserem Team erwarten. Manche Akteure spielen noch nicht mit sehr viel Herz. Dabei muss jeder Spieler realisieren, dass wir um jeden Rebound und jeden scheinbar verlorenen Ball kämpfen, kratzen und beißen müssen, um einen Weg zu finden, Spiele gewinnen zu können. Am Sonntag spielt nicht unbedingt der Akteur mit der höheren Qualität, sondern der mit dem größeren Wille“, betont Roijakkers.

 
Direkt nach Spielende können Sie wieder die Leistung der BG-Spieler, ihres Trainers und der Schiedsrichter bewerten. Machen Sie hier mit. Jeder Klick zählt.

 

Fan-Aktion

Das Spiel gegen Bonn stellt der lilafarbene  Fanblock, in dem Veilchen-Power und Veilchen-Supporters zu Hause sind, unter das Motto „Wir können auch Abstiegskampf!“ Einpeitscher Benjamin Becker hat die Aktion via Facebook ins Leben gerufen. „Mich ärgern die vielen negativen Kommentare. Natürlich sind wir in den vergangenen zwei Jahren verwöhnt worden, aber wir müssen uns gemeinsam mit dem Team gegen den Abstieg stemmen. Ich konnte die Kritik an der Stimmung im Tageblatt nachvollziehen. Ich bin auch Fußball-Fan und davon fasziniert, wie die Fans des Hamburger SV, Werder Bremen und VfB Stuttgart trotz Negativserien ihre Teams unterstützt haben. Das müssen wir auch schaffen“, sagt der 31-Jährige. Der versprochene unermüdliche Support während des kompletten Spiels solle jedoch nicht als falsches Signal verstanden werden. Wenn die Spieler verlieren und keinen Einsatz zeigen, müssten sie nach dem Spiel mit der Kritik leben.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Göttingen gegen Vechta - das BG WarmUp
BG Göttingen - Das Team 2016/17
Spielplan der BG

Teamlogos

Die Logos der Beko-Basketball-Teams aus der aktuellen Saison 214/15.