Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Begeistert vom "Hoffenheim des Basketballs"

Basketball-Bundesliga Begeistert vom "Hoffenheim des Basketballs"

Die Bundesliga-Basketballer der BG 74 haben zwei prominente Fürsprecher mehr. Mit ihrem couragierten Auftritt beim 73:69 (32:33)-Derbysieg gegen Braunschweig am Freitagabend haben sie Thomas Steg, stellvertretender Sprecher der Bundesregierung, und Béla Anda, Sprecher der Bundesregierung von Ex-Kanzler Gerhard Schröder, begeistert.

Voriger Artikel
Jacobson und Little bringen BG wieder auf Kurs
Nächster Artikel
Veilchen wollen am Rhein nicht baden gehen

In der Lokhalle: Michael Hamel vom BG-Lizenzinhaber Starting five, Thomas Steg, Marc Franz (Starting five), Thomas Oppermann, Utz Claaßen, Béla Anda mit Ehefrau Constanze und Ulli Frank (Starting five, von links).

Quelle: Pförtner

"Wir erhoffen uns natürlich, dass sie ein wenig Lobbyarbeit für uns machen können und so die ein oder andere Tür geöffnet wird, die sonst verschlossen bliebe", sagte Michael Hamel, Gesellschafter des Bundesliga-Lizenzinhabers Starting five. Auf Initiative des Göttingers Thomas Oppermann, parlamentarischer Geschäftsführer der SPD-Bundestagsfraktion, und Ex-Sartorius-Chef Utz Claaßen wurde der BG-Besuch eingefädelt. "Die BG hat ein gigantisches Potenzial. Wir wollen diese spannende, weil sportlich so erfolgreiche Phase nutzen, um den Blick potenzieller Förderer nach Göttingen zu lenken", sagte Oppermann. Nach dem Spiel am Freitagabend wähnt man sich auf einem guten Weg.

"Die Atmosphäre in Göttingen ist sicherlich unerreicht. Das hier ist nicht nur Kommerz, sondern hier leben Leute ihre Leidenschaft. Für mich war es ein Privileg, hier gewesen zu sein", schwärmte etwa Anda, der als Kommunikationschef beim hannoverschen Finanzdienstleister AWD für Presse, Sponsoring und Marketing zuständig ist. Er könne sich durchaus vorstellen, öfter mal einen Abstecher in die Lokhalle zu unternehmen: "Basketball finde ich sehr spannend. Ich habe früher selbst gespielt, und als ich als 16-Jähriger ein Jahr lang in den USA lebte, habe ich Spiele der Milwaukee Bucks gesehen. Es freut mich, dass der Sport in Deutschland langsam aus seiner Studenten-Nische kommt", sagte Anda. Ein wenig Werbung für Basketball möchte er bei AWD-Chef Carsten Maschmeyer machen. "Ich werde ihm empfehlen, mal hierher zu kommen", so Anda. Ist die BG als Sponsoringpartner attraktiv? "Es wäre etwas Neues für uns. Wir engagieren uns stark im Fußball und unterstützen Teams aus unserer Region."

Manager Claaßen geriet nach seinem ersten BG-Spiel dieser Saison vollkommen ins Schwärmen: "Ich wüsste nicht, in welchem Stadion in Deutschland eine bessere Stimmung herrscht als hier."

"Beziehung zur Bahn aufbauen"

Die BG sei "die TSG Hoffenheim des Basketballs, aber eben ohne Top-Sponsor. Man muss sich fragen, was hier wohl möglich wäre, wenn ein guter Etat zur Verfügung stünde." Dass einige Unternehmen angesichts der Wirtschaftskrise ihre Sponsoring-Etats zusammenstreichen, hält Claaßen für bedenklich. "Gutes Sponsoring erhöht die Kundenbindung und die Bekanntheitswerte. Was in Boom-Zeiten richtig ist, kann in Krisen-Zeiten nicht falsch sein." Der BG-Fan will weiter Lobbyarbeit für die Veilchen leisten und regte an: "Es liegt doch nah, dass der einzige Verein in Deutschland, der in einer Lokhalle spielt, eine vertrauensvolle Beziehung zur Bahn aufbauen sollte."

Von Mark Bambey

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus BG Göttingen

Wer auf die Live-Atmosphäre bei den Bundesligapartien der BG Göttingen verzichten muss, hat trotzdem die Möglichkeit einen Blick in das aktuelle Spieltagsheft zu werfen. Schon vor Öffnung der Halle ist es auch online als E-Paper zu lesen. mehr

BG Göttingen vs. Science City Jena
BG Göttingen - Das Team 2016/17
Spielplan der BG

Teamlogos

Die Logos der Beko-Basketball-Teams aus der aktuellen Saison 2016/17.