Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Crowell ist deutsche Nummer vier

Vertrag mit BG Göttingen steht Crowell ist deutsche Nummer vier

Basketball-Zweitligist BG Göttingen hat seinen letzten deutschen Spieler unter Vertrag genommen. Der Klub präsentiert mit Michael Crowell nach Marco Grimaldi, Michael Wenzl und Akeem Vargas den vierten Akteur mit deutschem Pass.

Voriger Artikel
Adamczak verlässt die BG
Nächster Artikel
Thenner: „Das Beste, was uns passieren konnte“

Göttingen. Der 26-jährige Forward soll dem Kader die nötige Tiefe verleihen. Der Deutsch-Amerikaner wurde am 9. Dezember 1985 in Pensacola (Florida/USA) geboren. Er ist 2,01 Meter groß und auf den Forward-Positionen drei und vier einsetzbar. „Wir sind sehr froh, dass Michael nächste Saison für Göttingen spielen wird“, so BG Head-Coach Johann Roijakkers. Crowell, der die vergangenen zwei Jahre eine Pause vom professionellen Basketball machte, spielte in der Saison 2008/09 für BC Scholz Recycling Weißenhorn in der Regionalliga. Davor ging er für den spanischen Viertligisten Alerta Cantabria Lobos auf Korbjagd.

M. Crowell

Quelle:

Hoher „Basketball-Intelligenzquotient“

Dort erzielte er in elf Partien und durchschnittlich neun Minuten Spielzeit im Schnitt 2,1 Punkte. 2010 wurde Crowell von den Brose Baskets Bamberg getestet. Er konnte sich allerdings nicht nachhaltig empfehlen und absolvierte nur drei Spiele für den amtierenden Deutschen Meister. Unter anderem wurde Crowell am 7. November 2010 gegen die BG Göttingen eingesetzt. Ausgebildet wurde der Forward unter anderem an der University of Idaho. Sein damaliger Coach George Pfeifer attestierte ihm einen hohen „Basketball-Intelligenzquotienten“. Die Stärke des Big Man, der einen guten Distanzwurf hat, sei besonders die aggressive Spielweise.

Göttinger Nachwuchsspieler integrieren

„Mit Michaels Unterschrift haben wir unser Soll an deutschen Leistungsträgern erfüllt, jetzt geht es daran, die Ausländerpositionen mit vier oder fünf weiteren wichtigen Spielern zu besetzen, die unser Team komplettieren“, so Roijakkers. Die Positionen zehn bis zwölf sollen mit Spielern besetzt werden, die keine Profi-Verträge erhalten. „Die Idee ist, hier Göttinger Nachwuchsspieler zu integrieren. Johan Roijakkers und Nachwuchstrainer Sebastian Förster werden darüber diskutieren“, so BG-Marketing-Chefin Anna Jäger.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Wer auf die Live-Atmosphäre bei den Bundesligapartien der BG Göttingen verzichten muss, hat trotzdem die Möglichkeit einen Blick in das aktuelle Spieltagsheft zu werfen. Schon vor Öffnung der Halle ist es auch online als E-Paper zu lesen. mehr

BG Göttingen - Das Team 2016/17
Spielplan der BG

Teamlogos

Die Logos der Beko-Basketball-Teams aus der aktuellen Saison 2016/17.