Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Eigene Fans beflügeln BG

Basketball-Testspiel Eigene Fans beflügeln BG

Sieg und Niederlage haben die Bundesliga-Basketballer der BG Göttingen nach einem weiteren Testspiel-Wochenende verbucht. Der deutlichen 70:94 (35:50)-Niederlage am Sonnabend in Gießen, folgte vor 1123 heimischen Fans am späten Sonntagnachmittag in der Sparkassen-Arena einen 91:78 (45:38)-Erfolg gegen den niederländischen Meister Donar Groningen. 

Voriger Artikel
BG verliert Testspiel in Gießen deutlich
Nächster Artikel
Eis in allen Notsituationen
Quelle: Pförtner

Göttingen. Pech hatte Darius Carter gegen die Niederländer, der bei den Giessen 46ers am Vortag mit 20 Punkten noch Topscorer gewesen war. Für den Center war in Göttingen die Begegung nach knapp sieben Minuten beendet. In einem Duell mit gleich drei Groningern zog er unter deren Korb den kürzeren, ging zu Boden und schlug hart mit dem Hinterkopf auf dem Parkett neben der Korbanlage auf. Er wurde – leicht benommen – in die Kabine geführt, saß später dann aber als Zuschauer bei der Mannschaft.

Zeit zum Zuschauen hatte Jesse Sanders dagegen nicht. Der quirlige Amerikaner spielte durch, setzte seine Mitspieler gut in Szene und spielte in der Offense sehr effektiv. Zwei Punkte plus verwandelten Freiwurf gab es für den 27-Jährigen in der ersten Halbzeit zweimal kurz hintereinander. Teamorientiert agierten alle. Immer kam erst der Blick und dann auch der Pass zu einem besser postierten Mitspieler, anstatt egoistisch abzuschließen. Das honorierte das Publikum einige Male mit Szenenapplaus. Den erhielt auch Center Scott Eatherton, der mit 22 Punkten (davon 14 in der zweiten Halbzeit) Topscorer bei den Veilchen war.

Nach einigen Fehlwürfen in der Anfangsphase fand auch der aus Italien kurzfristig verpflichtete Benas Veikalas immer besser ins Spiel. Nach 13 Punkten in Gießen folgten 14 gegen Groningen. BG-Coach Johan Roijakkers war anschließend auch „hapay“ mit dem Einstand des Litauers, der erst am Freitagabend in Göttingen eingetroffen war.

Den deutlichen Sieg, der zwischenzeitlich im letzten Viertel (68:66/33.) einmal kurz in Gefahr schien, wollte er nicht überbewerten. „Groningen ist vergleichbar mit einer Pro-A-Mannschaft. Für uns wird es eine schwierige Saison“, sagte Roijakkers, der die 40 Minuten Einsatzzeit von Jesse Sanders nicht unbedingt als eine Besonderheit sah. „Das wird in dieser Saison so laufen. Er hat eine große Verantwortung. Bei unserem Etat geht einfach nicht mehr.     

 
BG-Punkte gegen Groningen: Sanders (17/1 Dreier), Spohr (5/1), Mönninghoff (20/5), Veikalas (14/3), Carter (2), Eatherton (22), Schwarz (11/3), Williams.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Matchday: Göttingen gegen Vechta
BG Göttingen - Das Team 2016/17
Spielplan der BG

Teamlogos

Die Logos der Beko-Basketball-Teams aus der aktuellen Saison 214/15.