Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Für BG Göttingen-Coach Roijakkers fällt Weihnachten aus

Trainer am schuften Für BG Göttingen-Coach Roijakkers fällt Weihnachten aus

Das 86:93-Drama gegen Bamberg noch im Kopf und die Fraport Skyliners vor den Augen. So geht Basketball-Erstliga-Aufsteiger BG Göttingen nach zwei begeisternden Partien in der Lokhalle in die Weihnachtstage. Cheftrainer Johan Roijakkers erlaubt nur einen kurzen Blick zurück auf die phänomenale Leistung gegen Bamberg, bei der den leidenschaftlichen Veilchen das Happy End verwehrt blieb.

Voriger Artikel
Wo die US-Basketballer der BG Göttingen die Feiertage verbringen
Nächster Artikel
BG Göttingen will Eurofighter vom Himmel holen

Johan Roijakkers

Quelle: Pförtner

Göttingen. „Es tut mir wirklich leid für das Team, dass es sich nach diesem großartigen Kampf nicht belohnen konnte. Das war eines der absoluten Topspiele, die ich in meiner Karriere gesehen habe – sowohl auf als auch abseits des Parketts. Wir können enorm stolz sein“, betont Roijakkers.

Die Gefühlslage nach dem packenden Duell mit Bamberg, das den Stoff zum Helden-Epos besaß, ähnelte ein wenig der in Mainz am vergangenen Freitagabend. Wie die tapfere Elf des FSV, die in der Fußball-Bundesliga der Übermacht des Liga-Krösus’ FC Bayern München lange stand gehalten hatte und erst durch einen späten Treffer knapp mit 1:2 unterlag, mussten auch die aufopferungsvoll kämpfenden Veilchen der Bamberger Ansammlung von Superstars letztlich die Siegerfeier überlassen.

Doch für Roijakkers und sein Team ist die Zeit des Erinnerns und Innehaltens noch nicht gekommen. Bereits am Sonnabend steht der 15. Spieltag an. Entsprechend fokussiert blickt der akribisch arbeitende Niederländer schon auf die Partie am Sonnabend um 18.30 Uhr in der Frankfurter Ballsporthalle gegen die zuletzt sehr stark aufspielenden Fraport Skyliners.

„Weihnachten fällt deshalb für mich aus“, sagt Roijakkers. Bei der Vielzahl an Spielen in kürzester Zeit macht sich besonders deutlich bemerkbar, dass der 34-Jährige als einziger Coach in der Liga keinen Assistenten hat. „Ich bin sehr froh, dass mich Sepehr Seyed Tarrah unterstützt“, betont Roijakkers.  

Mit Blick auf das Frankfurt-Duell und die beiden weiteren Partien gegen Oldenburg (30. Dezember um 18.30 Uhr in der Lokhalle) und Bayreuth (2. Januar um 20 Uhr in der Sparkassen-Arena) sagt er trocken: „Es ist gut möglich, dass uns mit unserem kleinen Kader die Energie ausgeht. Gegen Ulm und Bamberg haben wir zehnmal besser gespielt, als unser Marktwert ist. Dieses Niveau können wir, realistisch gesehen, auf Dauer wohl nicht halten“, dämpft Roijakkers aufkommende überschwängliche Erwartungen.

Und das ausgerechnet in einer Zeit, in der Wünsche und Träume erfüllt werden sollten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Matchday: Göttingen gegen Vechta
BG Göttingen - Das Team 2016/17
Spielplan der BG

Teamlogos

Die Logos der Beko-Basketball-Teams aus der aktuellen Saison 2016/17.