Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Gut 250 Veilchen-Fans verabschieden die Helden der BG Göttingen

„Kein Kuchen für Mello“ Gut 250 Veilchen-Fans verabschieden die Helden der BG Göttingen

Gut 250 Fans haben mit ihren Veilchen am Montagabend eine große Abschiedsparty gefeiert. Es war der letzte gemeinsame Auftritt des Basketball-Bundesliga-Teams der BG Göttingen. Im Monro᾽s Park wurden dabei wohl nur wenige ehrliche auf Wiedersehen getauscht, denn ein Großteil der Spieler wird Göttingen vermutlich den Rücken kehren.

Voriger Artikel
David Godbold bleibt der BG Göttingen treu
Nächster Artikel
Ex BG-Spieler Taylor Rochestie erhält „Alphonso Ford Top Scorer Trophy“

Für das Trikot von Khalid El-Amin legte der BG-Edelfan die stolze Summe von 245 Euro auf den Tisch.

Quelle: Hinzmann

Göttingen. Kaum Chancen werden der BG zugerechnet, ihr Top-Trio Khalid El-Amin, Raymar Morgan und Alex Ruoff zu halten.  

Bevor zur letzten großen Autogrammjagd geblasen wurde, versteigerten die Spieler und der Coach erneut ihre Jerseys zugunsten der Jugendarbeit des Klubs. Wie Pressesprecher Timo Schreiber mitteilte, sind dabei rund 1600 Euro zusammen gekommen. Das Filetstück ließ sich Jürgen Marquardt nicht nehmen.

Für das Trikot von Khalid El-Amin legte der BG-Edelfan die stolze Summe von 245 Euro auf den Tisch. Dabei war es äußerst unterhaltsam, wie einige Akteure im Stile von Marktschreiern ihre Trikots feilboten. Dominik Spohr setzte mit einem lässigen Spruch auf den Trumpf, dass er auch in der kommenden Serie bei der BG spielt.

Headcoach Johan Roijakkers᾽ Versuch, sein Hemd mit den Worten „das ist das einzige Hemd Deutschlands, das den FC Bayern München zweimal geschlagen hat“ zu befeuern, sorgte zwar für offene, weil laut lachende Münder, nicht aber für geöffnete Geldbörsen. So blieb das Gebot bei 74 Euro stehen.

Als Spaßvögel präsentierten sich auch Harper Kamp und Dominik Bahiense de Mello. Beide trugen ein Shirt mit Roijakkers᾽ Konterfei und dem Aufdruck „Kein Kuchen für Mello“. Das Shirt ist eine Reaktion auf eine Anweisung Roijakkers᾽ beim Auswärtsspiel in Bremerhaven. Da gab er vor dem Spiel ein Kuchenverbot aus.

Gut 250 Veilchen-Fans verabschieden die Helden der BG Göttingen. © Hinzmann

Zur Bildergalerie

BG-Spielmacher El-Amin nutzte die Chance, sich mit starken Worten an die Fans zu richten. „Wir wussten alle nicht, was uns in dieser Saison erwartet. Als der Coach uns von der BBL erzählt hat, dachten wir, wir gewinnen nicht ein Spiel, so stark hat er die Gegner gemacht. Und wir hatten im Team auch unsere Differenzen, doch der Coach hat das alles wieder eingerenkt.

Ich denke, Coach Johan verdient große Anerkennung. Wir sind im Laufe der Saison eine starke Gemeinschaft geworden“, betonte der 36-Jährige. Und breit lächelnd fügte er an: „An euch Fans muss ich sagen: Unterstützt weiter so, es hilft mehr, als ihr glauben mögt.“

Trotz der guten Laune waren nicht alle Fans überglücklich. „Ich bin ein wenig enttäuscht“, gestand Christian Zigenhorn. Der Fan-Auswärtsfahrten-Koordinator fügte an: „Ich hatte gehofft, dass heute eine weitere Spielerverpflichtung öffentlich wird. Doch wir müssen uns wohl noch länger gedulden.“ Ein heißer Kandidat für eine Vertragsverlängerung scheint zumindest Robert Kulawick zu sein.

„Ich denke, dass wir uns in den kommenden Wochen zusammensetzen und schauen, was möglich ist. Wir fühlen uns in Göttingen sehr wohl“, sagte „Kulle“, den Ehefrau Diana und Töchterchen Felice Sophia zur Abschiedsparty begleiteten.

Wie die BG mitteilte, startet ab Dienstag der Dauerkartenvorverkauf. Die Preise sind leicht gestiegen. „Die Konkurrenz liegt etatmäßig weit vor uns. Um auch in der nächsten Saison eine Weiterentwicklung des Standorts zu ermöglichen, ist neben der Erhöhung der Sponsoringeinnahmen auch eine Erhöhung der Ticketpreise notwendig“, begründete Geschäftsführer Frank Meinertshagen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
BG Göttingen spielt gegen Bayreuth
BG Göttingen - Das Team 2016/17
Spielplan der BG

Teamlogos

Die Logos der Beko-Basketball-Teams aus der aktuellen Saison 2016/17.