Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Johan Roijakkers gerät ins Grübeln

BG Göttingen Johan Roijakkers gerät ins Grübeln

Zwei schmerzliche Niederlagen gegen Kellerkinder sorgen bei der BG Göttingen für Ernüchterung: Ausgerechnet in der entscheidenden Phase gelang es dem Basketball-Erstliga-Aufsteiger nicht, die guten Leistungen zu bestätigen oder gar den nächsten Entwicklungsschritt zu vollziehen.

Voriger Artikel
BG Göttingen verliert gegen den Vorletzten Crailsheim
Nächster Artikel
Sepehr Seyed Tarrah ist Co-Trainer bei der BG Göttingen

Zwei schmerzliche Niederlagen gegen Kellerkinder sorgen bei der BG Göttingen für Ernüchterung.

Quelle: Pförtner

Göttingen. Auch wenn die Tabelle die Veilchen bei Punktgleichheit zu den Playoff-Plätzen noch immer als heißen Kandidaten im Kampf um das Erreichen der Meisterschaftsendrunde ausweist, sagt der aktuelle Leistungsstand etwas anderes aus. Die BG hat sich mit zwei schwachen Spielen unter Druck selbst um die besten Chancen gebracht, einer starken Saison ein Häubchen aufzusetzen.

Enttäuscht war Roijakkers besonders darüber, dass seine Mannschaft die guten Trainingsleistungen am Spieltag nicht abrufen konnte. „Bisher dachte ich, dass meine Spieler keine Probleme haben, dem psychischen Druck standzuhalten. Jetzt muss ich mir eingestehen, dass meine Meinung ins Wanken gerät“, sagt der 34-Jährige. Die Niederlage in Bremerhaven nagt nicht am Niederländer, denn „Bremerhaven hat nach den Verpflichtungen ein starkes Team und wirklich gut gespielt. Gegen Crailsheim haben wir es aber selbst aus der Hand gegeben und teilweise grauenhaften Basketball gezeigt“, sagt Roijakkers.

Was immer deutlicher wird, ist die Abhängigkeit des Teams von ihrem Dreigestirn. Khalid El-Amin, Alex Ruoff und Raymar Morgan müssen auf hohem Niveau spielen, damit die BG in der späten Saisonphase eine Siegchance hat. „Es ist nicht so, dass es die anderen nicht versuchen. Doch sie können dann eben mithalten, allerdings nicht die Aufgaben übernehmen“, analysiert Roijakkers. Gegen Crailsheim attestiert er allen seinen Führungsspielern einen schwarzen Tag mit teilweise haarsträubenden Fehlern. „Wir werden diese Woche viele Videos schauen, es gibt einiges zu klären“, kündigt Roijakkers an.

Nun wartet am Sonnabend um 20.30 Uhr in Quakenbrück ein direkter Konkurrent im Kampf um die Playoffs. Die vor Saisonbeginn hochgehandelten Artland Dragons stecken mindestens mal in einer Ergebniskrise, wenn nicht sogar mehr. Das Nichterreichen der Meisterschaftsendrunde wäre eine Riesenenttäuschung.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Matchday: Göttingen gegen Vechta
BG Göttingen - Das Team 2016/17
Spielplan der BG

Teamlogos

Die Logos der Beko-Basketball-Teams aus der aktuellen Saison 214/15.