Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Kyle Bailey: „Ich komme wieder – ganz sicher“

Basketball-Bundesliga Kyle Bailey: „Ich komme wieder – ganz sicher“

Zwei Tage nach der dritten Niederlage gegen die Brose Baskets Bamberg waren bei Spielern, Trainern, Management und Fans der MEG Göttingen Wehmut und Enttäuschung über das Ausscheiden aus den Viertelfinal-Playoffs der Basketball-Bundesliga verflogen. Bei der gestrigen Abschiedsparty in der Lokhalle überwog der Stolz auf eine überraschend erfolgreiche Saison.

Voriger Artikel
Patrick wirft Dirk Bauermann Rassismus vor
Nächster Artikel
BG startet in Vorbereitung

Die letzte Humba der erfolgreichen Saison 2008/09: Fans, Spieler und Trainerstab singen und tanzen gemeinsam ein letztes Mal in der Lokhalle. 

Quelle: Swen Pförtner

Rund 600 Veilchen-Fans hatten sich am frühen Abend in der in den letzten Monaten stets ausverkauften Heimspielstätte der Göttinger eingefunden, um sich bei ihrer Mannschaft für „eine grandiose Saison“, so Hallensprecher Andreas Lindemeier, zu bedanken. „Als Zweiter der Hauptrunde mit nur zwei Punkten hinter Alba Berlin sind wir gefühlter Vizemeister – und das in der zweiten Bundesliga-Serie. Jetzt lächelt Basketball-Deutschland nicht mehr über Göttingen“, verkündete Lindemeier unter dem Beifall der Zuhörer.

Der steigerte sich zum Jubel, als die Akteure, flankiert von den Cheerleadern, aufs Parkett liefen – genauso wie vor den 19 Heimpartien in den vergangenen acht Monaten. Ihren emotionalen Höhepunkt erreichte die Veranstaltung, als der Fanclub Veilchenpower und die Spieler ihre nach Siegen zum Ritual gewordene Choreografie mit Humba-Gesang und Tanz auf Spielfeld und Rängen zelebrierten. Dann stürmten die Fans aufs Parkett, um sich Autogramme geben und mit ihren Lieblingen fotografieren zu lassen. 

„Es ist schon ein bisschen traurig, dass hier heute kein Spiel mehr stattfindet“, erinnerte Starting-five-Geschäftsführer Marc Franz daran, dass Veilchen und Brose Baskets gestern im entscheidenden fünften Match aufeinander getroffen wären, wenn Göttingen in Bamberg gewonnen hätte. „Wir wollen aber alles versuchen, dass es noch viele Jahre hier so weiter geht“, versprach er.

„Stolz auf das Geleistete“

„Niemand in Deutschland hat damit gerechnet, dass wir so erfolgreich sein werden“, verwies Trainer John Patrick noch einmal auf die Siegesserie, die alle Experten in Erstaunen versetzt hatte. Sein Dank ging an die Fans, die dafür gesorgt hätten, „dass die Lokhalle zur Hölle für die gegnerischen Mannschaften geworden ist“, und an seine Spieler: „Ich hatte selten eine Truppe, die vom ersten Tag an so hart gearbeitet hat und in der jeder Einzelne immer 100 Prozent gegeben hat. Gestern waren wir noch alle sehr enttäuscht, weil wir noch nicht dafür bereit waren, die Saison zu beenden, aber heute überwiegt der Stolz auf das Geleistete.“ 

Die Amerikaner im Team würden in den kommenden Tagen in die Heimat fliegen, aber alle würden gerne weiter in Göttingen spielen, berichtete der Coach, der schon heute mit der Vorbereitung der nächsten Saison beginnen will. Kyle Baileys Statement klingt eindeutig: „Ich komme wieder – ganz sicher“, erklärte der Kapitän auf Tageblatt-Nachfrage. Verhaltener war die Reaktion von Clif Brown. Er setzte ein schiefes Lächeln auf und wiegte die rechte Hand hin und her: „Na ja, mal sehen. Es gibt da ein paar Probleme“, verriet der Center, dass nicht alles optimal läuft.

Ein Video von der Abschiedsparty der Veilchen in der Lokhalle finden Sie hier.

Von Mark Bambey, Michael Geisendorf und Daniel Endres 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus BG Göttingen

Wer auf die Live-Atmosphäre bei den Bundesligapartien der BG Göttingen verzichten muss, hat trotzdem die Möglichkeit einen Blick in das aktuelle Spieltagsheft zu werfen. Schon vor Öffnung der Halle ist es auch online als E-Paper zu lesen. mehr

BG Göttingen - Das Team 2016/17
Spielplan der BG

Teamlogos

Die Logos der Beko-Basketball-Teams aus der aktuellen Saison 2016/17.