Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
MHP-Riesen Trainer John Patrick tritt gegen seinen Ex-Klub BG Göttingen an

Showdown in der S-Arena MHP-Riesen Trainer John Patrick tritt gegen seinen Ex-Klub BG Göttingen an

Es mutet schon ein wenig wie ein böser Zug des Schicksals an: Um in die Playoffs der Basketball-Bundesliga einzuziehen, muss John Patrick, Cheftrainer der MHP-Riesen Ludwigsburg, die Playoff-Träume seiner Wahlheimat beenden.

Voriger Artikel
Johan Roijakkers blickt angespannt auf Duell mit Ludwigsburg
Nächster Artikel
Gegen Ludwigsburg entscheidet sich, ob BG Göttingen in die Playoffs einzieht

MHP-Riesen Ludwigsburg Trainer, John Patrick, muss gegen seinen Ex-Verein BG Göttingen antreten.

Quelle: Theodoro da Silva

Göttingen. In der Stadt seines sportlich größten Triumphs steht nun am Donnerstag um 20 Uhr in der Sparkassen-Arena der ultimative Showdown gegen seinen Ex-Klub BG Göttingen an. Nur der Sieger zieht in die Meisterschaftsendrunde der acht besten Basketballteams Deutschlands ein. Für den Verlierer ist die Saison beendet.

„Was für ein irres Finish. Beide Teams haben eine Saison mit vielen Höhen und einigen Tiefen gespielt. Ich bin super aufgeregt, finde es aber auch cool. Beide Mannschaften haben eigentlich nichts zu verlieren, sondern nur etwas zu gewinnen“, sagt Patrick. Er freue sich auf ein packendes Duell und darauf, viele Freunde in der S-Arena zu treffen. „Ich verbringe sehr viel meiner Freizeit in Göttingen. Ich hoffe sehr, dass meine Familie komplett in Gelb in der Arena erscheint und mich unterstützt, aber einige werden sicherlich lila Unterwäsche tragen. Ich bin sehr erleichtert, dass wir nicht in der Lokhalle spielen, dass wäre dann doch zu viel Ironie gewesen.“

Das Duell zwischen der BG Göttingen und den MHP-Riesen Ludwigsburg ist auch ein Wettstreit der beiden ehrgeizigen Trainer. Patrick genießt nach dem Gewinn der Euro-Challenge mit der BG Göttingen im Jahr 2010 Kultstatus in Göttingen. Doch Johan Roijakkers ist auf bestem Wege, mit dem 47-jährigen US-Amerikaner in puncto Ansehen und  Wertschätzung gleichzuziehen. Die Roijakkers-Fan-Gesänge und die Plakate „Trainer des Jahres“ nach dem 77:67-Triumph über Braunschweig am vergangenen Freitagabend sind ein deutliches Indiz. 

Gemein ist beiden, dass sie mit unorthodoxen Spielsystemen die Liga bereichern. Patrick brachte mit der BG 74 einst den sogenannten Small Ball, eine aggressive, auf Ballgewinne ausgerichtete Spielweise mit relativ kleinen und schnellen Spielern und den Verzicht auf eine Setplay-Offense  ins deutsche Oberhaus. Er bezeichnet den aggressiven Spielstil seiner Teams gerne als „40 Minuten Hölle“ für den Gegner. Besonders die Ball führenden Spieler werden extrem unter Druck gesetzt.

Roijakkers erntet derzeit von angesehenen Top-Trainern wie zum Beispiel Svetislav Pesic (FC Bayern) Lob für seinen Basketball. Sein System der „Motion-Offense“ sei sehr smart und extrem schwer zu verteidigen. Der Niederländer verzichtet weitgehend auf feste Spielzüge. Die Zuschauer in der bereits ausverkauften S-Arena dürfen sich also auf einen emotionalen Kampf der Systeme um den Playoff-Einzug freuen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Göttingen gegen Vechta - das BG WarmUp
BG Göttingen - Das Team 2016/17
Spielplan der BG

Teamlogos

Die Logos der Beko-Basketball-Teams aus der aktuellen Saison 214/15.