Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Mitteldeutscher BC und BG Göttingen spielen trotz Mini-Etats groß auf

Duell der Überraschungsteams Mitteldeutscher BC und BG Göttingen spielen trotz Mini-Etats groß auf

Die Liga staunt über den Mitteldeutschen BC. Trotz des Mini-Etats von nur 1,5 Millionen Euro liefert das Team von Cheftrainer Silvano Poropat Großes ab. Mit sechs Siegen aus acht Spielen rangieren die Weißenfelser aktuell auf Platz fünf. Am Sonnabend um 18.30 Uhr treffen die beiden Überraschungsteams der laufenden Basketball-Bundesliga-Saison in der S-Arena aufeinander.

Voriger Artikel
Imposante Mannschaftsleistung beim Sieg der BG Göttingen in Braunschweig
Nächster Artikel
BG Göttingen beim 66:89 gegen den MBC chancenlos

Keine Angst vor großen Namen: Christian Standhardinger zieht energisch gegen Bayern-Star Dusko Savanovic zum Korb.

Quelle: dpa

Göttingen. Dass die Veilchen als Aufsteiger nach neun Spieltagen vier Siege auf dem Konto haben und damit auf Rang elf rangieren, hatte nämlich ebenfalls kaum ein Experte auf der Rechnung.

Großen Anteil an den derzeitigen Erfolgen des MBC hat Christian Standhardinger, der während der Vorbereitung noch im Veilchen-Dress sein Potenzial andeutete.

„Christian spielt mit phänomenal viel Energie. Er hat viele Fähigkeiten, derzeit beeindruckt er seine Gegenspieler aber vor allem mit seinem enormen Willen“, sagt BG-Cheftrainer Johan Roijakkers. Ärger, dass ihm das deutsche Talent, das zuletzt für die University of Hawaii in der NCAA spielte, durch die Hände gerutscht sein könnte, ist beim Niederländer nicht vorhanden.

Unsere Möglichkeiten reichten nicht aus

Und das aus einem einfachen Grund, wie er betont: „Wir hätten ihn nach seinen starken Trainingseinheiten und guten Auftritten bei der Krombacher-Challenge gegen den FC Bayern und die Telekom Baskets Bonn gern verpflichtet. Doch unsere Möglichkeiten reichten einfach nicht aus.“

Mit durchschnittlich 15,9 Punkten und 6,3 Rebounds liefert der 25-Jährige derzeit Top-Statistiken ab. Der Forward steht durchschnittlich 28 Minuten auf dem Parkett und ist nach Center Djordje Pantelic der effektivste Akteur des Mitteldeutschen BC. Der erfahrene serbische Big Man steuert im Schnitt 10,6 Punkte und 8,1 Rebounds bei. Ebenfalls zweistellig punktet Shooting Guard Patrick Richard im Schnitt (13,4).

Beim MBC ersetzte Standhardinger den deutschen Ex-Nationalspieler Johannes Lischka. Der im vergangenen Jahr an einem Gehirntumor erkrankte Leistungsträger hatte kurz vor Saisonstart in beidseitigem Einvernehmen den Vertrag beim MBC aufgelöst und kehrte in seine Heimatstadt Gießen zurück, wo er mit Bruder Benjamin für die 46ers in der Pro A spielt. Mit Marc Liyanage steht ein weiterer Akteur mit Göttinger Vergangenheit im MBC-Kader.

Enormes Zusammengehörigkeitsgefühl

Mit den Veilchen feierte er vergangene Saison den Zweitliga-Titel. In Weißenfels kommt der 24-Jährige derzeit als Rollenspieler zum Einsatz. Er steuert in knapp sieben Minuten durchschnittlich einen Punkt und einen Rebound bei.

Wer denkt, dass der Erfolg des MBC nur ein Strohfeuer ist, verkennt Poropats Arbeit. Bereits in der vergangenen Spielzeit führte der 43-jährige Kroate den Fiba-Eurocup-Sieger 2004 beinahe  in die Playoffs. Wie die Teams von BG-Cheftrainer Roijakkers, zeichnet auch Poropats Mannschaften ein enormes Zusammengehörigkeitsgefühl aus. Die Zuschauer in der S-Arena dürfen sich also auf besonders intensive 40 Minuten freuen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Matchday: Göttingen gegen Vechta
BG Göttingen - Das Team 2016/17
Spielplan der BG

Teamlogos

Die Logos der Beko-Basketball-Teams aus der aktuellen Saison 2016/17.