Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Neu-Veilchen Scott mit verheißungsvollem Einstand

Basketball-Testspiel Neu-Veilchen Scott mit verheißungsvollem Einstand

Göttingen ist und bleibt eine der basketballverrücktesten Städte in ganz Deutschland. Auch zum dritten Testspiel gegen den Pro-A-Ligisten BV Chemnitz 99ers strömten 900 Zuschauer in die FKG-Halle.

Voriger Artikel
"Du vergibst 100 Prozent, wenn du nicht wirfst"
Nächster Artikel
WBC Wels ist echter Prüfstein für BG

Starke Premiere: BG-Neuverpflichtung Mike Scott (rechts) – hier gegen den Chemnitzer Alexander Rosenthal – ließ schon einen Tag nach seiner Ankunft sein Potenzial aufblitzen.

Quelle: Pförtner

Der ungefährdete 96:53 (48:28)-Erfolg gegen die teilweise unorganisiert wirkenden Chemnitzer rückte jedoch für die BG-Anhänger in den Hintergrund. Gespannt verfolgten die Fans den ersten Auftritt des neusten Veilchens Mike Scott auf Schritt und Tritt.

Der 24-jährige Forward landete erst am Sonnabend in Frankfurt am Main, absolvierte eine Trainingseinheit mit dem Team und wusste dennoch schon bei seinem ersten Auftritt zu überzeugen. Nach drei Minuten winkte Headcoach John Patrick den aus Indianapolis stammenden US-Amerikaner heran, gab ihm letzte Instruktionen und schickte ihn aufs Feld. Knapp zehn Minuten später markierte Scott dann seine ersten Punkte für seinen neuen Club und ließ es dann zwei Minuten später gehörig im Chemnitzer Korb einschlagen.Per Dunking erhöhte der sprunggewaltige Innenspieler auf 42:26 (19.) und leitete nach einer überragenden Anfangsphase der Veilchen mit vier erfolgreichen Dreiern durch Robert Kulawick und einer zwischenzeitlichen Schwächephase (31:22/14.) einen 8:2-Lauf der BG zur deutlichen Halbzeitführung ein.

Am Ende kam Scott auf neun Punkte und fünf Rebounds und deutete eindrucksvoll an, dass er zu einem wichtigen Baustein in Patricks Konzept werden könnte. In den zweiten 20 Minuten bauten die Gastgeber ihren Vorsprung über 68:34 (28.) auf 83:45 (35.) weiter aus, so dass am Ende eine deutliche Niederlage für den neuen Club von Jorge Schmidt zu Buche stand. Der Ex-Göttinger kam lediglich auf vier Punkte und hatte schon früh mit Foulproblemen zu kämpfen.

Patrick gab allen Spielern über zehn Minuten Einsatzzeit, die insbesondere Kulawick, der in 15 Minuten 23 Punkte (7 Dreier) erzielte, sowie Adam Waleskowski (14 Punkte/5 Rebounds) erfolgreich nutzten. „Wir haben in der vergangenen Woche hart gearbeitet, man sieht die Fortschritte, aber man muss auch sehen, dass Chemnitz ohne ihren Point-Guard gespielt hat“, resümierte der BG-Coach nach Spielende.

Punkte BG: Scott (9), Kulawick (23), Meacham (7), Bailey (4), Waleskowski (14), Little (1), Dale (5), Tetzner (8), Boone (5), Anderson (7), Raffington (3), Adler (10).

Von Daniel Endres

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus BG Göttingen

Wer auf die Live-Atmosphäre bei den Bundesligapartien der BG Göttingen verzichten muss, hat trotzdem die Möglichkeit einen Blick in das aktuelle Spieltagsheft zu werfen. Schon vor Öffnung der Halle ist es auch online als E-Paper zu lesen. mehr

BG Göttingen empfängt Alba Berlin

Die BG Göttingen empfängt nach der dramatischen Heimpartie gegen den FC Bayern München erneut einen Hochkaräter: Zu Gast ist Alba Berlin, das bis auf den 64:66-Ausrutscher in der Heimpartie gegen die Eisbären Bremerhaven sämtliche Partien gewonnen hat.

BG Göttingen - Das Team 2016/17
Spielplan der BG

Teamlogos

Die Logos der Beko-Basketball-Teams aus der aktuellen Saison 2016/17.