Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Regen

Navigation:
Patrick setzt gegen Oldenburg auf Schocktherapie

Basketball-Bundesliga Patrick setzt gegen Oldenburg auf Schocktherapie

Vor der Bundesliga-Partie der BG-Basketballer am heutigen Sonnabend um 20 Uhr bei den EWE Baskets Oldenburg setzt John Patrick auf die therapeutische Wirkung der peinlichen 74:76-Heimpleite gegen den Vorletzten BBC Bayreuth.

Voriger Artikel
Patrick fordert Führungsspieler im Playoff-Rennen
Nächster Artikel
Veilchen verlieren Playoff-Platz vorerst aus Augen

Im Hinspiel überragend: Mike Scott (r.), hier gegen Mindaugas Lukauskis, steuerte 20 Punkte und zehn Rebounds zum Sieg über Oldenburg bei.

Quelle: Theodoro da Silva

„Ich hoffe, das war ein gewaltiger Schock“, spekuliert der Coach darauf, dass seine Spieler nach der dritten Bundesliga-Niederlage in Folge endlich den Ernst der Lage begriffen haben und im Niedersachsen-Derby 40 Minuten lang die Intensität und Konzentration aufs Parkett bringen, die unabdingbar sind, um beim Deutschen Meister von 2009 eine reelle Siegchance zu haben.

Dass die Veilchen gegen die Mannschaft von EWE-Trainer Predrag Krunic fast immer gut aussahen, das Hinspiel 80:68 gewonnen, von den letzten fünf Vergleichen in Liga und Pokal vier für sich entschieden und seit 2008 nicht mehr in Oldenburg verloren haben, taugt für Patrick nicht als Beruhigung. „Deren aktuelle Mannschaft ist sehr tief besetzt, mit Nationalspielern aus vielen Ländern gespickt (darunter als deutscher WM-Teilnehmer Ex-Veilchen Chris McNaughton – d. Red.) und seit dem Hinspiel noch erheblich stärker geworden“, warnt der BG-Coach und verweist auf die Nachverpflichtungen von Eddie Gill und Luka Bogdanovic für Nemanja Protic und Steven Smith. Den 32 Jahre alten Ex-NBA-Spieler Gill, der Berühmtheit erlangte, weil er am 15. April 2001 im Spiel seiner New Jersey Nets gegen die Boston Celtics den achtmillionsten NBA-Punkt erzielte, hält Patrick für den besten Point Guard der Bundesliga und den Euroleague-erfahrenen serbischen Nationalspieler Bogdanovic für den besten Power Forward.

Rickey Paulding, wertvollster Spieler (MVP) der BBL-Saison 2008/09, Distanzwurf-Spezialist Louis Campbell sowie Topscorer und -rebounder Oliver Stevic (12,4; 7,4) und Mindaugas Lukauskis (11,9 Punkte) sind weitere Hochkaräter im Oldenburger Team. „Wir sind noch nicht ganz stabil“, verweist EWE-Pressesprecher Torben Rosenbohm auf die unnötigen Niederlagen in Frankfurt und Braunschweig (in Liga und Pokal-Viertelfinale), „aber der Trend stimmt.“ Mit 84:72 gegen die Artland Dragons und dem glücklichen 70:69 in Gießen hat sich der Ex-Champion auf Rang sechs vorgekämpft (24:18) und sich mit vier Punkten von der BG (11.; 20:22) abgesetzt.

„Wenn wir in Oldenburg gewinnen, haben wir wieder gute Chancen auf einen Playoff-Platz, wenn nicht, sind wir erst einmal aus dem Rennen“, unterstreicht Patrick die Bedeutung der heutigen Partie, wohlwissend, wie schwierig es ist, den Hebel umzulegen. „Ohne Dwayne Anderson und einen starken Point Guard werden wir es gegen jedes Team schwer haben. Wir müssen viel konzentrierter und präziser in der Abwehr und beim Zusammenspiel agieren, und wir brauchen erheblich mehr Präzision in der Offense und dafür eine Führungspersönlichkeit auf dem Court“, betont der Coach. Ein Trainingsschwerpunkt während der Woche waren Freiwürfe, verriet er. Die 32-Prozent-Quote gegen Bayreuth war ein Hauptgrund für die Schlappe.

Enttäuschend für die BG verlief die niedersächsische Sportlerwahl. Unter den fünf nominierten Mannschaften belegte der Euro-Challenge-Gewinner mit 17,1 Prozent nur Rang vier vor dem Göttinger Hip-Hop-Team Rhythm’ Attack (12,3%). Es gewannen der Deutsche Eishockeymeister Hannover Scorpions (32,1%) vor Tanz-Weltmeister Braunschweiger TSC (21,1%) und den Handballerinnen des Buxtehuder SV (17,4%).

Von Michael Geisendorf

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Wer auf die Live-Atmosphäre bei den Bundesligapartien der BG Göttingen verzichten muss, hat trotzdem die Möglichkeit einen Blick in das aktuelle Spieltagsheft zu werfen. Schon vor Öffnung der Halle ist es auch online als E-Paper zu lesen. mehr

BG Göttingen - Das Team 2016/17
Spielplan der BG

Teamlogos

Die Logos der Beko-Basketball-Teams aus der aktuellen Saison 2016/17.