Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Roijakkers beeindruckt vom Sieg des Göttinger Nachwuchses

Nachwuchsbasketball-Bundesliga Roijakkers beeindruckt vom Sieg des Göttinger Nachwuchses

Mit einem ungefährdeten 94:80 (40:33)-Heimerfolg über die Baskets Paderborn hat sich die U-19-Mannschaft des BBT Göttingen für ihre Auftaktniederlage in der Nachwuchsbasketball-Bundesliga (NBBL) rehabilitiert. Basis für den Sieg vor 130 Zuschauern in der Halle des  Hainberg-Gymnasiums waren die aggressive Verteidigung und die phasenweise sehr ansehnliche Offensive des gut harmonierenden BBT-Teams.

Voriger Artikel
Starke BG Göttingen unterliegt Frankfurt mit 71:84
Nächster Artikel
BG Göttingen holt Terrell Everett - Lawrence Alexander geht

Mit einem ungefährdeten 94:80 (40:33)-Heimerfolg über die Baskets Paderborn hat sich die U-19-Mannschaft des BBT Göttingen für ihre Auftaktniederlage in der Nachwuchsbasketball-Bundesliga (NBBL) rehabilitiert.

Quelle: Pförtner

Göttingen. „Das ist der beste NBBL-Basketball, seit ich in Göttingen bin“, zeigte sich BG-Herren-Coach Johan Roijakkers beeindruckt vom Auftritt des heimischen Nachwuchses, der mit einer  8:0-Explosion in die Partie startete und Paderborns Coach Artur Gacaev bereits in der zweiten Minute zur ersten Auszeit zwang.

Roijakkers lobte vor allem die konsequente, bissige Defensive des BBT und das „sehr strukturierte Spiel“ und machte damit zugleich Coach Sepehr Seyed-Tarrah  ein dickes Kompliment, seinem Assistenten bei der BG Göttingen.

Die nur zu Acht angetretenen Paderborner kamen dank ihrer gefährlichen Dreierschützen (7/14 in der ersten Halbzeit) wieder heran, konnten den Rückstand aber nie entscheidend verkürzen, da das von Philipp Hadenfeldt exzellent dirigierte BBT in der Offensive stets erfolgreich einen Zahn zulegte, wenn es eng zu werden drohte.

Sicherte in den ersten 20 Minuten Luca Büürma den Göttingern die Dominanz unter den Körben, so drehte nach der Pause der bis dahin blass gebliebene Anthony Okao mächtig auf. Problemlos setzte sich der 2,08 Meter lange, bewegliche Center gegen die Paderborner Innenspieler durch, erzielte 15 seiner 17 Punkte in der zweiten Hälfte,  avancierte zum Topscorer der Rot-Weißen und besten Rebounder der Partie.

„Nach der Niederlage in Gießen, bei der ich die richtige Einstellung vermisst habe, hat die Mannschaft heute die richtige Reaktion gezeigt. Das ist mir wichtiger als der Sieg, über den ich mich trotzdem sehr freue“, kommentierte Seyed-Tarrah den gelungenen Heimstart.

Punkte BBT : P. Hadenfeldt (14/7 Rebounds/6 Assists), Büürma (16), Okao (17/9 Reb.), Borchers (7/6 Steals), Heidelberg (13), Menzel (11), Bruns (11), Graba (3), Joosten 2).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Göttingen gegen Vechta - das BG WarmUp
BG Göttingen - Das Team 2016/17
Spielplan der BG

Teamlogos

Die Logos der Beko-Basketball-Teams aus der aktuellen Saison 214/15.