Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Schneehain: „Businessclub wächst kräftig“

Vorstand bestimmt Schneehain: „Businessclub wächst kräftig“

Der Businessclub der BG Göttingen hat sich neu aufgestellt. Der neue Vorstand der Basketball-Sponsorengemeinschaft ist von BG-Zweitliga-Lizenz-Inhaber Pro Basketball Göttingen GmbH (PBG) bestimmt worden.

Voriger Artikel
„Umfeld ist top, und die Playoffs das Ziel“
Nächster Artikel
Sparkasse nicht mehr Sponsor der BG Göttingen

Symbolbild

Quelle: SPF

Göttingen. Ausgelöst durch den überraschend erfolgreichen Saisonstart und dem hohen Zuschauerzuspruch schnellen auch die Mitgliedschaften im Businessclub noch einmal in die Höhe.

Alter und neuer Vorsitzender der Sponsorengemeinschaft ist Alexander Schneehain. Gemeinsam mit Robert Vogel, Alexander „Ali“ Wienzek, und Hans-Hinrichs Schriever bildet der Rechtsanwalt den Vorstand.  „Ich habe mich über die Anfrage, den Vorsitz zu übernehmen, sehr gefreut. Ich habe sofort ja gesagt und freue mich über die Möglichkeit, daran mitzuarbeiten, den Göttinger Basketball wieder auf die Erfolgsspur zu führen, aber auch kritisch zu begleiten“, sagt Schneehain.

Schneehain

Schneehain

Quelle:

Der Bovender betont, dass derzeit zahlreiche  ehemalige Businessclub-Mitglieder ihre abwartende Haltung ad acta legen und sich wieder engagieren. „Besonders freue ich mich, dass die Eon Mitte AG mit Hans-Hinrichs Schiever im Businessclub vertreten ist. Große Sponsoren haben einen anderen Blickwinkel als kleine und mittelständische Unternehmen, die das Gros des kräftig wachsenden Businessclubs bilden“, so Schneehain. 

Der Businessclub setze sich jetzt schon aus mehr als 50 Unternehmen zusammen. Pro Mitgliedschaft ist eine Gebühr von 3900 Euro fällig. Die der BG Göttingen zur Verfügung gestellten Mittel summieren sich auf etwa 200 000 Euro, machen also ungefähr ein Fünftel des Gesamtbudgets aus.  „Der Businessclub ist eine tragende Säule des Göttinger Zweitliga-Basketballs.

Meinertshagen

Meinertshagen

Quelle:

Wir haben mit 50 Mitgliedschaften kalkuliert. Es freut uns natürlich, dass wir dieses Ziel schon realisiert haben, der Zuspruch ungebrochen hoch ist, und weiterhin neue Mitglieder und Rückkehrer zum Businessclub hinzustoßen“, so PBG-Geschäftsführer Frank Meinertshagen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Interview

Mit Maxi Kuhle ist der fünfte deutsche Spieler zu Basketball-Zweitligist BG Göttingen gewechselt. Kuhle kommt von Ligakonkurrent Cuxhaven Bascats. Rupert Fabig hat mit dem 21-jährigen Point Guard über seine Rolle und Saisonziele bei der BG gesprochen.

mehr

Wer auf die Live-Atmosphäre bei den Bundesligapartien der BG Göttingen verzichten muss, hat trotzdem die Möglichkeit einen Blick in das aktuelle Spieltagsheft zu werfen. Schon vor Öffnung der Halle ist es auch online als E-Paper zu lesen. mehr

BG Göttingen - Das Team 2016/17
Spielplan der BG

Teamlogos

Die Logos der Beko-Basketball-Teams aus der aktuellen Saison 2016/17.